e-Bilanz für Firma und Änderungen zu den Vorjahren?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das ist keine Finanzfrage, sondern eine Technikfrage.

Die Steuerberaterschaft guckt momentan noch ratlos aus der Wäsche. Warum? Siehe meinen ersten Satz.

Gut beraten ist der Steuerberater, der beispielsweise DATEV nutzt. Die Nürnberger Jungs werden doch hoffentlich rechtzeitig die entsprechende Software vorzeigen.

Falls nicht - wird auch die Finanzverwaltung einknicken, Denn EDV geht vor Gesetz.

Aber die Kernfrage:

Geht es ohne StB nun gar nicht mehr?

lässt sich wie folgt beantworten:

Doch, es geht ohne. Aber mit geht es besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TaxQA
31.08.2012, 20:06

das mit dem StB sehe ich auch so. Aber ich beschäftige mich gerne mit der Materie und finde es gut, selbst von Jahr zu Jahr mehr zu verstehen und damit selbst laufen zu lernen. Der StB wird letztendlich immer noch ge-/befragt.

Das mit DATEV wusste ich nicht.

0

Was möchtest Du wissen?