Durch Paypal Zahlung betrogen worden ohne Käuferschutz?

4 Antworten

Du hast PP durch Nutzung der Funktion Zahlung an Freunde und Familie um ihre Provision betrogen, also hast Du Dein Geld dem Zahlungsempfänger geschenkt.

Also beende Dein Mimimi und erwarte jetzt bitte keine Unterstützung Deiner ! privaten Interessen von PP.

Auf Deinen Käuferschutz hast Du ganz freiwillig verzichtet.

Und noch etwas ..... zu den AGB

PP ist ab 18 - und wenn ich mir so Deine Fragetextformulierung anschaue, kommen mir ernsthafte Zweifel, ob Du dieses Alter bereits erreicht hast.

Bin Volljährig aber ok

0

Du hast Deine Frage schon längst selbst beantwortet.

ob man Paypal ein Problem meldem kann mit Beweisen und ob sie es dann zurückerstatten?

NEIN, PayPal wird ohne Käuferschutz natürlich nichts zurückerstatten. Die Meldung wird daher nichts bringen.

PP - Persönliches Pech. Verbuch es als Lehrgeld. Denn das Geld ist weg und kommt nicht mehr zurück. Soviel kann es nicht gewesen sein. In der Gamerszene wird generell ziemlich viel Humbug getrieben und daher muss Dich das Ganze auch nicht wirklich wundern bzw. empören.

Waren 350 Euro aber naja kann man nichts machen

0

Real betrachtet wäre der Kaufvertrag wahrscheinlich ungültig weil das Kaufen und Verkaufen von In Game Sachen gegen reales geld untersagt ist per AGB.

Wie wenn du Drogen kaufst, kannst du auch nciht velrangen "Hey, ich hab schon geld bezahlt, ich will nun auch mein koks haben!"
Gibts ncihtm, weil illegal. Kaufvertrag ungültig.

Insofern hast du hier wohl rechtlich keine Handhabe.
FALLS es vom Seitenbetreiber nciht explizit untersagt ist, dann kannst du natürlich dein Geld wieder zurückverlangen, gegebenenfalls über Anwalt.
Wenn du über paypal gezahlt hast, dürfte der inhaber im Zweifelsfall leicht auszumachen sein :-)

PS : Bei 350 Euro würde ich dem aber nachgehen!
Wen du nur gerignes Einkommen hast, würde ich zum Amtsgericht gehen und mit Beratungshilfeschein zum Anwalt

0
@densch

Zurückfordern kann er das Geld auf jeden Fall. Ein unwirksamer Kaufvertrag wäre rückabzuwickeln. Aber dafür bräuchte er erst mal jemanden, von dem er das Geld zurückfordern kann.

1
@Answer123

Naja, irgendwelche Daten werden ja wohl bei paypal hinterlegt sein.

Müsste sich rausfinden lassen.

Dass ich paypal wegen seiner AGb generell querstellen wird und beleidigt ist, ist halt leider zu erwarten.
Daher muss vielleicht noch die Staatsgewalt auftreten und die Daten einfordern.
Und wenn er bei paypal gelogen hat, dann sind wir wieder beim Strafrechtlichen on top.

0
@densch

Das ist aber genau das Problem. Die "Staatsgewalt" wird die Ermittlungen mangels öffentlichem Interesses nicht besonders engagiert voran treiben, sondern eher zeitnah wieder einstellen. Also müsste der umständliche zivilrechtliche Weg mit Identitätsermittlung und allem drum und dran beschritten werden. Geht, möchte man sich als Otto-Normalverbraucher aber in der Regel nicht ohne Anwalt antun. Und ob sich bei der Summe ein Anwalt lohnt?

0

Du hast also mit der Option Familie und Freunde bezahlt.

Dabei hast Du nicht nur die allerorten zu lesenden Warnungen ignoriert, dass die Wahl dieser Option von Betrügern gerne vorgeschlagen wird, sondern auch die Geschäftsbedingungen von PayPal selber.

Um es klar zu sagen: PayPal wird bei dieser Zahlungsart auch betrogen und zwar um die saftigen Gebühren die ansonsten für Zahlungen anfallen.

Glaubst Du wirklich, dass so etwas ohne Folge bleibt wenn PayPal davon erfährt? Eine Abmahnung ist die mildeste Folge, die Kündigung des Accounts nicht ausgeschlossen. Dein Geld zurück bekommst Du nicht.

War die Frage nicht schon mal?
Ich würd im zweifel mal zur Polizei gehen mit den Screenshots oder was auch immer du an beweisen hast

Ach densch - sorry aber: für so einen "Kinderkram" die Polizei behelligen? Vollkommen irrelevant. Eine Anzeige würde mit hoher Wahrscheinlichkeit (99,99%) von der Staatsanwaltschaft sofort eingstellt. Wir reden hier ja sicher nicht von vielen tausenden Euros.

Der Fragesteller wird wahrscheinlich noch nichtmals volljährig sein, damit nur beschränkt geschäftsfähig, daher wäre der ganze "Deal" schwebend unwirksam und letztlich nichtig. Also bitte, keine Welle machen mit Deinen und meinen Steuergeldern wegen so einem Mist.

Außer Spesen nix gewesen!

1
@Maerz2019

Bin Volljährig aber ok keine Ahnung wie man draufkommt

0
@User988

Und die Option Anzeige wäre so oder so keine Option gewesen da es mein Fehler war da würde die Polizei nur lachen aber trotzdem danke

0
@User988

stimmt wohl, ist in erster Linie was zivilrechtliches.

0

Was möchtest Du wissen?