Dürfen wohlhabende Privatmänner einfach so Kredite vergeben?

2 Antworten

in größerem Maßstab (was immer das sein mag) nicht, denn das wäre gewerblich.

Wenn es nur im nicht gewerblichen Maßstab erfolgt kann er nehmen was er will, solange er nciht die Notlage ausnutzt und einen extrmen Zins festsetzt so im Bereich über 20-25 %.

Als gewerbsmäßig ist - laut meiner Erinnerung - einzustufen, wer mehr als dreimal einen Kredit an fremde Personen vergibt und dabei den Zweck einer Gewinnerzielungsabsicht verfolgt. Über die derzeit noch immer boomenden Social Lending Plattformen (Funktionsweise siehe etwa http://www.kredit-und-finanzen.de/kredite/geld-leihen-von-privat.html) lässt sich diese Hürde aber umgehen, da hier eine Bank mit Lizenz zwischengeschaltet wird.

Sondertilgung bei der Baufinanzierung im Januar?

Hallo,

wie sind eure Erfahrungen mit der Sondertilgung auf die Baufi im Januar. Der erste Januar ist ja ein Feiertag. Die Sondertilgung geht dann also frühestens am 2. Januar auf das Darlehenskonto ein. Wird diese dann für den Januar noch berücksichtigt oder erst im Februar?

Grüße und einen schönen Abend.

...zur Frage

Gesamtrückzahlung berechnen bei Kredit?

folgende Werte sind vorgegeben in der Aufgabe:

Laufzeit = 20 Jahre;

Kreditsumme: 100.000.000 €;

Zins nom. (p.a.): 3,5 %;

Tilgungsrate = Gesamtsumme/Laufzeit = 100.000.000/20 = 5.000.000

Zinssumme ZS = (Gesamtsumme - getilgte Summe) * Zins nom.

ZS1= (100.000.000 - 5.000.000) * 0,035 = 3.500.000

ZS2 = (100.000.000 - 10.000.000) * 0,035 = 3.325.000

Zinssummendifferenz = (ZS1 - ZS2) = 3.500.000 - 3.325.000 = 175.000

Nun soll damit die Gesamtrückzahlung berechnet werden.

Das habe ich nun gemacht, indem ich alle Werte einzeln ausrechnete und dann addierte. Ich habe auch eine Formel gefunden (I-Net), bin mir aber nicht sicher, ob sie generell anwendbar ist, um bei ähnlichen Fragestellungen angewendet zu werden:

Gesamtzinszahlung = (Zinsdifferenz * (Laufzeit+1)) * 10

Ich wollte gerne einmal nachfragen, ob da bessere Formeln für die Gesamtrückzahlung existieren.

Vielen Dank.

...zur Frage

Können die Banken immernoch Immobilienkredite weiterverkaufen?

Hallo erstmal,

das war ja damals ein großes Thema während der Finanzkrise 2008/2009. Kreditnehmer hatten ihr Darlehen fast vollständig getilgt und plötzlich verkauft die Bank die Grundschuld bzw. Forderung an einen Investor und dieser will sofort die ganze Summe+Zinsen eintreiben.

Ist das heute auch noch so möglich oder hat der Gesetzgeber hier jetzt gehandelt und ein entsprechendes Gesetz zum Schutz der Kreditnehmer verabschiedet?

Grüße

...zur Frage

Führerschein und Auto, wie finanzieren mit Sparen und Leihen?

Ich bin über 18, in der Ausbildung, bekomme eine vernünftige Vergütung, und werde bis April 2015 ein Jahr lang schon über einen Bausparvertrag von der postbank ca 2000 Euro ansparen. Ich will mir dann das auszahlen lassen und dann im April, Mai,Juni 2015 den Führerschein machen. Dann aber auch gleich ein Gebrauchtwagen besitzen! Könnte ich mir dann für ein Jahr lang Kredit nehmen bei der Bank oder beim Händler, und dann die 3000 euro bis juni 2016 mit je 200 euro monatl.(und vermögenswirksamen leistungen von der schule) und 500 bis 1000 euro zuschuss von den eltern abbezahlen? dann im juni 2016 bin ich fertig mit der Ausbildung. während der Zeit läuft ja noch mein bausparvertrag, kann ich pause während der zeit machen, oder nur eine sehr kleine summe(unter 50 euro) reinzahlen? Kann ich mit meinem Vater zusammen, als Verantwortener, einen Kredit nehmen oder raten zahlen? Vielleicht sollte ich ihn gleich den Kreit oder die Raten aufdrängen und dann im geheimen ihm dasGeld monatl. überweisen bis juni 2016? Also welche Möglichkeiten habe ich?

...zur Frage

Wie viel Puffer/ Reserve sollte ein Startup beim Kapitalbedarf einplanen?

Hallo zusammen,

es geht mir darum dieses Thema grundsätzlich zu verstehen.

  • Die ichmachdasmal-GmbH gründet mit 40.000 EUR EK und 60.000 EUR FK.
  • Für die Anfangsinvestition muss sie 90.000 EUR aufbringen, 10.000 EUR bleiben übrig
  • Prognostiziert werden Kosten von 20.000 EUR monatlich und Einnahmen von 50.000 EUR
  • Im ersten Monat nimmt die GmbH aber nur 5.000 EUR ein und besitzt damit nur noch 15.000 EUR
  • Die Kosten belaufen sich wie gesagt auf 20.000 EUR, die GmbH ist mit -5.000 EUR insolvent

Ein weiteres Beispiel aus dem Businessplan der IHK:

  • Die Gründerin benötigt 122.000 EUR zur Eröffnung einer Buchhandlung
  • Der Betrag beinhaltet 3.000 EUR "Reserve"

Link: Also selbst in diesem Beispiel-Businessplan der IHK, beinhaltet die erforderliche Summe von 122.000 EUR lediglich 3.000 EUR "Reserve":

http://www.ihk-siegen.de/blob/siihk24/existenzgruendung/downloads/2394362/3543bb7d5413412797ddd574ee4a43f2/Praxisbeispiel_eines_Unternehmenskonzepts--1--data.pdf

Beide Fälle scheinen mir nicht ausreichend durchdacht? Müssten beide Startups nicht einen "Notfallpuffer" für zumindest drei Monate haben?

  • Welcher Zeitraum ist da angemessen?
  • Was sagt die Bank zu so einer Vorkehrung?
  • Woher bekommt man das Geld im Notfall?
...zur Frage

Eine GmbH (Umsatz 1.000.000 € / J.) möchte eine Immobilie mit 16 Wohneinheiten kaufen für ca. 1.500.000 €, kann ich von der Bank die Summe finanzieren lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?