Dürfen Sozialhilfeempfänger Soziale Arbeit / 1-Euro-Jobs leisten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Entlohnung für die SA

Manche Abkürzungen können ganz schön ins Auge gehen.

Aber zur Sache selber: Die sog. 1-Euro-Jobs sollen dazu dienen, auf den ersten Arbeitsmarkt vorzubereiten und ich glaube, da ist das Problem. Dein Onkel scheint nicht mehr arbeitsfähig zu sein und hätte an sich niemals eine solche Beschäftigung bekommen dürfen.

http://www.sozialhilfe24.de/hartz-iv-4-alg-ii-2/1-ein-euro-job.html

Er ist noch arbeitsfähig, jedoch kann er keine körperlich sehr schweren Arbeiten ausüben. Hier liegt das Problem also nicht.

Nur ist er vom 1-Euro-Job nie zu einer normalen Beschäftigung / normalen Arbeit gewechselt, sondern hat immer von der Summe aus Euro-Job und Sozialhilfe gelebt. Dieses Standbein bricht ihm nun weg.

Jedoch hat man ihm beim Sozialamt mitgeteilt, dass er keinen 1-Euro-Job ausüben darf, wenn er Sozialhilfeempfänger ist, was in meinen Augen jedoch nicht richtig ist, da die Soziale Arbeit ja genau für Arbeitslose gedacht ist oder nicht?

0
@mikodjan

Wer von den Behörden als noch arbeitsfähig eingeschätzt wird, bezieht ALG2. Wer Sozialhilfe bezieht wird eben als nicht mehr für den Arbeitsmarkt zur Verfügung stehend angesehen. Dass die Betroffenen das manchmal anders einschätzen, ist zu verstehen.

Und die 1-Euro-Jobs werden ja ohnehin mit Skepsis betrachtet: Es gibt ganz wenige Betroffene die sich über diese Tätigkeit freuen, die meisten sehen sie als Zumutung und es wird immer befürchtet, dass dadurch reguläre Arbeitsplätze verloren gehen.

1

Wenn Dein Onkel Sozialhilfe bezieht, dann ist er nicht mehr arbeitsfähig. Soweit ich weiß, wird ihm das verdiente Geld auf die Sozialhilfe angerechnet. Das würde aber bedeuten, er kann dort weiter arbeiten, muss es sich aber anrechnen lassen. Liege ich richtig? Weitere Antworten wären toll!

sondern hat immer von der Summe aus Euro-Job und Sozialhilfe gelebt. Dieses Standbein bricht ihm nun weg.

Also ich finde, dass Sozialhilfe und ein zusätzlicher 1€ Job kein Standbein sein dürfte.

Dein Onkel ist also in der Lage 4 Std. täglich zu arbeiten und bezieht Sozialhilfe, obwohl es so ist, dass eine Erwerbstätigkeit eines Sozialhilfeempfängers einen geringeren Umfang als 3 Stunden pro Tag haben darf, hmmmm.....

Bei höherer Leistungsfähigkeit würde er eigentlich in den Leistungsbereich des SGB II, also in Hartz IV übergehen.

Aber auch als Sozialhilfeempfänger dürfte er mehr als 128 € dazuverdienen, denn Sozialhilfeempfänger können 30 % des aus Erwerbstätigkeit erzielten Einkommens, höchstens jedoch 195,50 € (= 50 % der Regelbedarfsstufe 1) für sich behalten.

http://www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Sozialhilfe-368.html

Berechnung Grundsicherung bei Zusammenzug und Kind?

Hallo und danke schon mal fürs Lesen und Antworten…

Vor ein paar Jahren habe ich jemanden kennengelernt, wir sind zusammengezogen und haben uns ein Jahr später getrennt. Kurz darauf merkte ich, ich bin schwanger. Bekomme seitdem Unterhaltsborschuss und gelte als alleinerziehend, weil der Vater Grundsicherung erhält.

Nun sind wir wieder inoffiziell seit einiger Zeit wieder zusammen und möchten kein Versteckspiel mehr vor dem Sozialamt. Meine Frage, wenn er wieder zu mir und dem Kind zieht, gelten wir ja als Bedarfsgemeinschaft. Der Unterhaltsvorschuss fällt natürlich weg, aber auch seine gesamte Grundsicherung? Er erhält noch ein wenig aus seiner Arbeit in einer Behindertenwerkstatt. Ich verdiene ca 1400 Netto und bekomme Kindergeld. Miete liegt bei 500 Euro.

Hat ja jemand Erfahrung und kann uns Ratschläge geben?

Gäbe es noch andere finanzielle Unterstützung falls die Grundsicherung wegfallen sollte?

...zur Frage

Befristete Erwerbsminderungsrente?

Bis Februar 2019 erhalte ich wegen Krankheit volle Erwerbsminderungsrente. Bereits im April 2016 habe ich einen Antrag auf ergänzende Sozialhilfe gestellt. Wohngeld habe ich aber auch beantragt. Über meine Anträge ist bis jetzt noch nicht entschieden. Das Sozialamt führt hierfür immer neue andere Begründungen an, wie mein Eigenheim sei im Grundsteuerbescheid als Zweifamilienhaus ausgewiesen und dieses müsse dann zunächst verwertet werden. Als mein inzwischen in der Sache für mich tätiger Rechtsanwalt das Sozialamt darauf aufmerksam gemacht hat, dass die Hypothekenlast auf dem Haus höher als der zu erwartende Erlös sei, kam der Hinweis des Sozialamt, dass ich mich um die Vermietung eines Teil des Haus bemühen müsse um meine Hilfebedürftigkeit zu reduzieren. Dieser Vorschlag ist zwar nicht unmöglich, aber etwas schwierig, da meine vier Söhne an den Wochenenden bei mir sind und es dann natürlich etwas sehr eng ist. Aber meine Frage: Seit April 2016 bin ich und seit Februar 2017 ist mein Rechtsanwalt in laufenden Verhandlungen mit dem Sozialamt. In dieser Zeit wurde an mich kein Cent gezahlt. Das bringt mich natürlich in höchste Not von 600 € Rente allein den Lebensunterhalt und die Kosten der Unterkunft aufbringen zu müssen. Ist das in Ordnung, dass das Sozialamt nicht mal einen niedrigeren Betrag als eigentlich zustehen würde oder zunächst Leistungen als Darlehen erbringt, um diese extreme Notlage bei mir zu verhindern? Von den 600 € Rente monatlich kann ich nur extrem mühevoll die Kosten des Lebensunterhalt und der Unterkunft für mich tragen. Dies muss ich aber bereits seit April 2016 bewältigen. Muss das Sozialamt nicht erst mal schnell helfen, auch wenn eine genaue Klärung erst etwas später möglich ist?

...zur Frage

sozialhilfe für eine polin mit 4 kinder ohne deutsche pass

eine freundin brauch hilfe! der man von ihr wurde verhaftet und sie ist allein mit 4 kinder gebliben die schulpflichtig sind doch sie gehen nicht seid einem jahr. die beiden mit ihren kinder sind nach deutschland gelock worden mit den versprechungen sie werden hir arbeit finden un die perso, die sie gelockt hat versprach arbei, schule für kinder und hilfe von ihre seite. doch sie tat garnichts. jetzt ist der man verhaftet worden und sie steht allein mit 4 kinder da. sie kann nicht nach polen zurück da sie dort niemanden und nichts hat. sie hat keine deutsche papieren. wie weit kann ihr sozialamt helfen? was ist möglich? wo soll ich mich mit ihr melden? bitte um schnelle antwort sie hat kein geld und ich selbe habe nicht viel... bitte hilft mir wie kann ich ihr helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?