Dürfen meine Eltern mir das verbieten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst Dich zwar in gewissem Umfang an elterliche Regeln halten, soweit sie sich auf das direkte Zusammenleben in deren Haushalt beziehen .....

Dürfen sie mir wirklich diese Reise verbieten?

aber Du musst sie garantiert nicht fragen, wann Du mit wem wohin reisen möchtest.

In dem Fall bezieht es sich ja nicht auf das Zusammenleben. Ich möchte bloß für ein paar Tage raus aus meinem Umfeld ^^'

0
@LunaQuest

dann packe Dein Köfferchen und verreise. Viel Spaß.

3
@wilees

Prima, dann mache ich das. Es sind wirklich nicht mehr als 8 Tage, der Haushalt läuft auch ohne meine Hilfe mehr als flüssig ^^

1

Besten Dank für's Sternchen.

0

Deine Eltern dürfen grundsätzlich genau das mit dir machen, was DU zulässt. Es ist keine Frage von "dürfen die das", sondern "will ich mich meinen Eltern fügen oder will ich eigene Entscheidungen treffen". Und das kannst du dir nur selbst beantworten.

Ich will defintiv eigene Entscheidungen treffen, das versuche ich auch immer wieder durchzubringen. Aber gerade in diesem Fall sind beide unfassbar versteift. Wenn das so weiter geht, fahre ich ohne Erlaubnis.

1
@LunaQuest

Sie kennen dich vermutlich nur als fügsames Kind. Du hast offensichtlich erst jetzt mit dem Abnabelungsprozess begonnen. Bei anderen passieren solche Konflikte bereits in der Pubertät. Die sind dann aber auch mit 21 längst abgeschlossen.

3
@MonavdH

Genau so ist es; dieses fügsame Kind bin ich eben nicht mehr. Meine große Schwester durfte mit 18 schon ausziehen, warum darf ich dann mit 21 nicht verreisen? Das ist meine Frage.

0
@LunaQuest

Du darfst verreisen. Keine Sorge. Die Polizei wird dich nicht aufgreifen und zurück schicken. Gute Fahrt und hab Spaß!

3
@MonavdH

Vielen lieben Dank! Den Spaß werde ich definitiv haben, die Vorfreude ist verdammt groß! ^^

0

Fragst du nur, wenn du dir deiner Sache nicht sicher bist oder dann, wenn ein 14-jähriges Kinde eine Erlaubnis der Eltern bräuchte?

Willst du dann das, was sie nicht ok finden, weil sie es nicht ok finden oder weil du es willst?

Unsere Tochter ist zwar fast mit dem Studium fertig aber ziemlich entscheidungsschwach. Deshalb fragt(e) sie auch manchmal, ob sie etwas "darf", will aber egentlich nur unsere Meinung hören.

Manchmal sind Schnapsideen dabei und in Zeiten wie diesen für ein Treffen durch verschiedene Inzidenzen und die ganze Zeit (wir reden von einem Arbeitstag und die Bahn kann auch mal eine oder zwei Stunden länger brauchen) mit Maske sieben Stunden mit dem Zug zu fahren, hört sich nach einer der Ideen an, die ich meiner Tochter dann, wenn sie fragt, ob sie das "darf" sicher nicht verbieten würde. Sonst macht es das arme Kind am Ende nur, weil ich es ihr verboten habe.

Mit "Respekt" oder in welchen Verhältnissen man lebt hat das bei unserer Tochter nichts zu tun. Auch mit 80 kann man noch Schnapsideen diskutieren wollen, wenn man entscheidungsschwach ist. Bist du dir sicher, dass du aus "Respekt" frägst?

Die Lösung für die Eltern ist ein Konsequentes "das ist deine Entscheidung". Die Lösung für das erwachsene Kind, dass es irgendwann begreift, dass es Teil des Erwachsenenlebens ist, Entscheidungen nicht von der Meinung der Eltern abhängig zu machen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?