Dürfen Banken Kredite auch einfach so geben ohne irgendwelche Auskünfte?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Deutsche Banken sind vor der Vergabe eines Kredites, gemäß §509 BGB, dazu verpflichtet, die Bonität eines Verbrauchers vor dem Abschluss eines Kreditvertrages anhand der Informationen einer öffentlichen Stelle, beispielsweise einer Auskunftei, wie der SCHUFA, zu prüfen. Es gibt jedoch auch seriöse, schufafreie Darlehen aus Deutschland – diese Anbieter kontaktieren für die gesetzlich vorgeschriebene Bonitätsprüfung in der Regel öffentliche Verzeichnisse, wie Insolvenz- oder Schuldnerregister, ohne dies dem potentiellen Kreditnehmer mitzuteilen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Kreditnehmer der Bank bekannt ist, dann kann auch darauf verzichtet werden.

Außerdem kommt es immer darauf an, um was für einen Kredit es sich handelt und natürlich auch wie hoch dieser sein soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf eine Selbstauskunft kann die Bank verzichten, wenn der Schuldner gut beleumundet ist und gewünschte Kredit mit einer zweifelsfrei voll werthaltigen Sicherheit unterlegt wird. 

Beispiel: erstrangige Grundschuld, auslaufend bei 20% des Verkehrswerts, auf einem gut vermieteten Mietshaus in bester Lage oder Verpfändung eines gut strukturierten Aktiendepots im fünffachen Wert des Kredits.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoachimWalter
05.05.2017, 15:21

Selbst in diesem Fall müssen die Banken prüfen, ob der Schuldner den Kredit bedienen kann, unabhängig von der "tollen" Sicherheit.

0

Nein ! Das dürfen sie nach dem Kreditwesengesetz NICHT !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?