Dürfen Banken immer wieder in die SCHUFA gucken?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine Bank darf laufend die Kreditwürdigkeit eines Schuldners überprüfen und sich dabei auch der üblichen Auskunftsdienste bemühen. Letztendlich geht es um die Verifikation der bestehenden Leistungsfähigkeit.

Ob dies nun routinemäßig in regelmäßigen Intervallen oder einfach nur stichprobenhaft bei Deiner Bank erfolgt, vermag ich nicht zu sagen. In jedem Fall wäre es jedoch schlecht, wenn sich Dein Scoring bei Auskunftsdiensten deutlich verschlechtert und die Bank Anlaß zur Sorge der Bedienung von Darlehensraten bekäme.

aahh, in Ordnung. Konnte mir nicht vorstellen, dass das in Ordnung ist, da ich ja beim ersten mal zustimmen musste, dass die Bank rein gucken darf und nun geht es einfach so...aber gut zu wissen, vielen Dank!! Es hat sich nichts verändert, darum war ich ja so perplex ;)

0
@SarahJaneMikka

Lies die AGB genau. Du hast nicht einer einmaligen Abfrage zugestimmt, sondern der Datenübermittlung. Die Abfrage der dort gespeicherten Daten ist jederzeit möglich ;-)

1
@gandalf94305

Genau das hatte ich mir so dunkel schon gedacht...aber ohne Zustimmung gibts ja keinen Kredit...schön ist das ;) (Obwohl im Gespräch ja der Eindruck vermittelt wird, es handele sich um eine einmalige Abfrage...) Also hat es sich ja geklärt und ich werde die nächsten zehn Jahre damit leben müssen...

0

Logisch, du hast der "Datenübermittlung" zugestimmt. Verstehe auch nicht wo dein Problem liegt - die Bank hat die einen Haufen Geld geliehen und will natürlich, dass du dies zurückzahlst. Da gehört die Kreditüberwachung dazu - und die geschieht u.a. über die SCHUFA.

Durch die SCHUFA-Nachmeldungen bekommt die Bank mit, wenn du Zahlungsschwierigkeiten bei z.B. anderen Vertragspartnern hast und kann dementsprechend reagieren.

nur mal so, die Seite hier heisst finanzFRAGE.net, logischerweise stelle ich dann hier FRAGEN...was soll der Satz in deinem Kommentar, dass du nicht weisst, "wo meinProblem liegt" ? Diese FRAGE darf ich ja wohl stellen, ich brauche auch keine Belehrungen über arme Banken, die ihren Kunden Geld leihen, sondern eine vernünftige Antwort auf meine Frage!

0
@SarahJaneMikka

Du hast keine Finanzfrage gestellt, sondern eine Rechtsfrage. Nöle also hier nicht rum, sondern sei dankbar, dass man sie Dir trotzdem beantwortet hat.

0
@NasiGoreng

oh Hilfe, was ist denn das hier für ein Portal? (Ich nöle mal noch nen bischen und lasse mich über meine Probleme aus). Mal im Ernst, wäre sie mir hier nicht beantwortet worden, dann woanders... aber natürlich bin ich sowas von unglaublich dankbar, ich kann es gar nicht in Worte fassen...hust hust...ja dann, viel Spass noch ihr zwei kleinen dummen Jungs und natürlich wünsche ich euch noch viele Leute, denen ihr mit euren frechen und großkotzigen Antworten auf die Nerven gehen könnt...

0

die Banken werden einen Businesskundenzugang zur Schufa haben, den sie auch bezahlen. Damit könnten sie jeden Tag deine Daten prüfen, wenn sie denn wollten.

Wiki sagt:

Die Schufa; Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung ist eine privatwirtschaftlich organisierte deutsche Wirtschaftsauskunftei, die von kreditgebenden Unternehmen getragen wird. ...

Ja dürfen sie jederzeit.

Was möchtest Du wissen?