Drogenscreening?

3 Antworten

Warum bzw. zu welchem Zweck genau wurde das Screening angeordnet? Ich weiss von Fällen, da wurde bei zweimal positiver Testung eine negative Prognose gestellt. Mit allen darauf folgenden Konsequenzen.

Wurde vor 2 Jahren ca. Mit 40g cannabis erwischt aber die Strafe dafür kam erst vor einen Jahr ca. Und des sind ein Jahr 3 drogenscreenings und was passiert falls einer positiv sein sollte auf thc

0
@GrafRotz

Wie meinst du Hintergründe? Hatte alles gesagt mit 40g erwischt sozial Stunden und 1 Jahr 3 drogenscreenings

0
@Fragdumichnicht

Wo bzw. wie wurdest du erwischt? Zu Fuß mit BTM in der Tasche? Im Straßenverkehr? An der Grenze?

0

Du wurdest nicht vom Gericht "zu 1 Jahr Drogenscreening betraft", das geht überhaupt nicht. Erzähl uns die ganze Geschichte, dann können wir dir auch eine vernünftige Antwort geben. Am besten wäre der Wortlaut des Urteils / Beschlusses des Gerichts. Zumindest aber bräuchten wir die dort genannten Paragraphen.

Doch wirklich 1 Jahr drogenscreening na klar Sozialstunden auch noch aber des wars dann auch

0
@Fragdumichnicht

Deswegen sage ich ja, ein Jahr Drogenscreening fällt nicht alleine vom Himmel.

Bleibt weiterhin offen: Urteil? Einstellung durch das Gericht? Einstellung durch die StA? Nach welchem Paragraphen? Nach welchen Paragraphen bist du überhaupt verurteilt worden? All das wäre hilfreich zu wissen, wenn wir deine Frage beantworten sollen. Dein Name ist ja bei der Informationslage ein Witz für sich...

0
@Answer123

Also bin erst 18 deswegen keine Ahnung was StA ist zu wenig informiert darüber auf dem gerichtszettel steht wegen Verstoß vom Betäubungsmittel und angeblicher handel mit den 40g

0
@Fragdumichnicht

Und ja der Name hier ist bescheuert schuldigung dafür wollte eigentlich nur schnell wissen was passiert wenn einer von den 3 drogenscreening positiv wäre mehr wollte ich nicht wissen ob ich da nh Geldstrafe bekomme oder es verlängert wird oder ob mir Knast droht oder was weiß ich

0
@Fragdumichnicht

Das bringt uns schon mal ein Stück weiter. Straftatvorwurf war also vermutlich aufgrund von § 29 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 und 3 BtMG.

Und ja, 40 g Cannabis sind weit über der Geringfügigkeitsgrenze bzw. dem unterstellten Eingenkonsum. Die Grenze liegt i.d.R. bei 6 - 10 g, je nach Bundesland.

Trotzdem bräuchten wir noch eine Information, auf welcher Grundlage Sozialstunden und Drogenscreening angeordnet wurden. Und meine Glaskugel ist leider kaputt. Daher bitte einmal den Wortlaut des "Gerichtszettels", wie du es so schön nennst, posten.

0
@Answer123

Sozialstunden für den Handel und drogenscreening um zu zeigen damit ich clean bin

0
@Answer123

"Wir" bräuchten gar keine Informationen zu solchen Drogen-/Strafgeschichten.

0
@Andri123

Als Finanzfrageforum grundsätzlich nicht. Wenn man aber trotzdem die Frage beantworten will, wäre es hilfreich, zumindest alle nötigen Hintergrundinformationen zu haben.

1
@Answer123

Es werden zunehmend Fragen zu illegalen Dingen gestellt. Das gefällt mir gar nicht.

0
@Fragdumichnicht

Das bringt uns hier nicht weiter, zumindest nicht ohne Glaskugel. Es gibt diverse Paragraphen, die hier in Frage kommen.

Eine Frage, die wir noch gar nicht gestellt haben, weil du dein Alter nur am Rande erwähnt hast: Jugendstrafrecht oder Erwachsenenstrafrecht?

Bitte den vollständigen (anonymisierten) Inhalt des Gerichtsurteils, Einstellungsbeschlusses oder was auch immer posten. Das Einfachste ist ein Scan davon (Namen und Daten geschwärzt).

Ansonsten können wir deine Frage hier nicht beantworten.

0
@Andri123

Solange hier kein Rat zur Begegnung selbst gesucht wird, sehe ich das nicht so kritisch. Aber ich verstehe dein Problem damit.

1

Ganz einfach, Du bist rückfällig geworden. Damit kann erneut eine Strafe gegen Dich verhängt werden.

Was möchtest Du wissen?