Drogenbesitz am Arbeitsplatz?

2 Antworten

Anonyme Anzeigen gibt es genug und in der Regel wird das Verfahren schnell eingestellt, es gibt ja keine Zeugen.

Du bist Zeugin, du hast etwas beobachtet - also warum anonym?

Außerdem: Zunächst wäre dein Arbeitgeber erster Ansprechpartner, entweder der Betriebsrat oder die Personalabteilung. Das nicht zu tun wäre schlecht, denn man könnte dir ggf. eine Störung des Betriebsfriedens vorwerfen mit der Möglichkeit der außerordentlichen Kündigung.

Wäre nur schlecht, wenn er Kollege das weiße Pulver für den Chef mitbringt. ;-) :-)

Scherz beiseite, natürlich muss es dem Betriebsrat gemeldet werden, denn Drogen am Arbeitsplatz geht nun wirklich nicht.

2
Kann ich diesen Vorfall anonym bei der Polizei melden?

Niemand kann Dich daran hindern.

Was möchtest Du wissen?