Dreifache Notar-Gebühren bei Übertragung von Geschwitster-Erbteil an eigenen Ehegatten?

0 Antworten

Kann man beim Landgericht PKH für das Schiedsgericht beantragen?

Meine Frau ist im Testament ihres Vaters neben ihrer Schwester als Erbin benannt und soll neben den Vorausvermächtnissen zur Hälfte erben. Nun hat sie gegenüber ihrer Schwester die Vorausvermächtnisse angefochten, daraufhin hat die Schwester auf verlangen der Bank einen Erbschein beantragt indem beide als Erben je zu 1/2 ausgewiesen sind, diesen hat meine Frau auch zugestimmt, weil laut Antragsurkunde vom Notar die Schwester an Eides statt versichert hat, das es keine weiteren Verfügungen von Todes wegen gibt. Nach dem Schriftwechsel mit dem Anwalt der Schwester und der Schwester selbst wurden auf Vergleichsvorschläge zur gütlichen Einigung bisher nicht reagiert. Da der Erblasser verfügt hat, dass jegliche Streitigkeiten vor dem Schiedsgericht auszutragen sind, was auch mit Kosten verbunden ist, möchte ich gern wissen, ob es möglich ist, ohne Anwalt einen PKH -Antrag beim Landgericht (Streitwert ca. 8.000,00 €) zu stellen für das Schiedsgericht?

...zur Frage

Wie läuft die Gebührenberechnung beim Notar bei einer Erbauseinandersetzung (Festlegung des Geschäftswertes)?

Mach dem Tod meines Vaters bilden meine Mutter und ich eine Erbengemeinschaft, welche bezüglich des Grundbesitzes auseinandergesetzt wurde. Der Gesamtwert der Immobilien meiner Eltern beträgt 200000 Euro. Da mein Eltern in einer Zugewinngemeinschaft lebten, beträgt der zu vererbende Immobilienanteil meines Vaters 100000Euro, von dem meiner Mutter und mir jeweils 50000 Euro zustehen. Im Notarvertrag wird geregelt, dass meine Mutter die Immobilien übernimmt und mich mit 50000 Euro auszahlt. In der Notarrechnung bezieht sich die Kostenberechung jetzt auf einen Geschäftswert von 200000 Euro. Ist dies korrekt, obwohl nur eine Erbe von 100000 Euro auseinandergesetzt wurde? Die anderen 100000 gehörten ja bereits zuvor meiner Mutter. Viele Dank für Hilfe

...zur Frage

Welche Gebühr fällt an, wenn man seinen Eltern ein Wohnrecht im Grundbuch eintragen lassen will?

Wenn man ein Wohnrecht für eine Eigentumswohnung im Grundbuch eintragen lassen will, was fällt da an Notar u. Grundbuchgebühr an?

...zur Frage

Schenkung/Erbe einer Eigentumswohnung durch Eltern

Hallo, kann mir vielleicht jemand helfen? Ich bekomme von meinen Eltern eine Eigentumswohnung geschenkt/vererbt??. Ist es finanziell besser (Notar, Grundbuch usw.) diese geschenkt zu bekommen oder zu erben? Fällt jeweils Grunderwerbssteuer an? Wie hoch sind die Notarkosten und der Grundbucheintrag?

...zur Frage

Teilerbauseinandersetzung - Notarkosten?

Hallo, bei einer Erbauseinandersetzung soll eine Teilauseinandersetzung für ein Grundstück mit Haus erfolgen.

  • zwei Erben, jeweils zu 1/2
  • Verkehrswert 300.000€
  • geschätzter Wert seitens beider Erben 350.000€
  • Ausgleichszahlung 175.000€ für den 1/2 Anteil
  • Umtragung eines 1/2 Anteils von einem zum anderen Erben

Frage nun: wieviel Notarkosten sind zu erwarten? Wer hat diese zu tragen?

Vielen Dank!

...zur Frage

Teilerbauseinandersetzung - Auflassungsvormerkung notwendig?

Hallo, ist bei einer Teilerbauseinandersetzung beim Notar über eine Immobilie eine Auflassungsvormerkung empfehlenswert und sinnvoll?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?