Dreiecksgeschäft zwischen 3 EU-Staaten

1 Antwort

Ich antworte mal so:

Die Ware geht direkt nach Portugal, berührt Spanien nicht.

Damit schreibt der deutsche die die Rechnung o. Steuer, weil innerem. Lieferung an einen durch USt-ID identifizierten Unternehmer.

Ebenso du selbst.

Der portugiesische Abnehmer muss im Reverse Charge Verfahren Zahlen und ggf. als Vorsteuer abziehen.

47
Die Ware geht direkt nach Portugal, berührt Spanien nicht.

Braucht man auch nicht für ein innergemeinschaftliches Drecksgeschäft.

0
67
@EnnoBecker

Um ehrlihc zu sein, habe ich mir über 2eck, 3eck, oder fünfeck keine Gedanken gemacht, sondern wollte nur bprüfen ob einer zahlen muss und wenn ja, wer?

Der Portugiese.

0
47
@wfwbinder

Um ehrlich zu sein, finde ich diese Drecksgeschäfte so furchtbar, dass ich mich nie ernsthaft damit befasst habe.

Wenn irgendwann mal ein solcher Fall auftaucht, muss ich es wohl - und dann weiß ich auch, was da genau passiert. Bis dahin muss das Problembewusstsein genügen.

Einfach mal bei Radeisen nachfragen.

0

Rechnung nach Spanien stellen als Kleinunternehmer in Deutschland?

Guten Tag zusammen!

Ich habe eine Leistung in Spanien erbracht. Darüber eine Rechnung geschrieben. Geld bekommen und jetzt wurde mir per Mail mitgeteilt es fehlt ihnen die NIF Nummer und es droht eine Strafe.

Ich bin Kleinunternehmer in Deutschland und schreibe in meine Rechnung "Gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.“ und hatte noch nie Probleme damit in Deutschland und habe es anfangs vom Steuerberater machen lassen.

Ich verstehe leider nicht wie ich jetzt die Rechnung schreiben soll. Die NIF habe ich nicht und kann ja auch keine NIF beantragen, da ich und mein Kleingewerbe in Deutschland gemeldet bin. Allerdings ist die NIF standardmässig in einer spanischen Rechnung enthalten.

Kann mir jemand helfen der Erfahrung oder Ahnung davon hat. Ich habe nichts vernünftiges im Internet finden können was mir weiterhelfen kann.

Liebe Grüsse Martin

...zur Frage

Reihengeschäft aus Tschechien

Hallo Zusammen,

ich brauche Hilfe bei einem Fall.

"Wir" Firma A aus Tschechien (CZ) kaufen von Firma B aus Deutschland (D) Ware. Diese Ware bleibt in Deutschland und wird von Fa. A (CZ) an Firma C (D) verkauft.

Kurz: B (D) --Rechnung--> A (CZ) --Rechnung--> C (D)

Wo ist die bewegte Lieferung und wie wird wo Besteuert?

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Wie wird eine Verrechnung gebucht?

Ich arbeit bei einem Verein. Von einem Catering Lieferanten bekam ich 2 Rechnungen: - Die erste müssen wir 200 Eur bezahlen - Die zweite bekommen wir eine Gutschrift in Höhe von 20 Eur

Der Lieferant möchte gerne die Gutschrift von der ersten Rechnung verrechnen. Wie buche ich das?

Mit der Überweisung kann ich 180 Eur überweisen, es ist völlig klar. Aber wenn wir nur ein mal 180 Eur überweisen, dann buche ich wie EINE AUSGABE in Höhe von 180eur?

Oder: mache ich 2 Buchungen: eine Ausgabe 200eur und eine Gutschrift 20eur?

Danke Hailey

...zur Frage

Umsatzsteuer Reihengeschäft mit Drittland

Folgende Frage stellt sich uns:

wir sind eine GmbH mit Sitz in Deutschland und liefern Lebensmittel. ein Kunde in Deutschland bestellt bei uns Lebensmittel. Wir bestellen bei unserem Lieferanten in Chile diese. Unsere Kunde holt selbst die Lebensmittel in Chile ab. Das haben wir so vereinbart. Wie müssen wir die Rechnung an unseren Kunden fakturieren, mit Ust? Müssen wir sonst noch was beachten?

...zur Frage

USt-Identifikationsnummer erhalten?

Guten Tag,

ich habe in Spanien ein Unternehmen gegründet (S.L. vergleichbar mit deutsche GmbH) und werde in Deutschland Ware einlagern und verkaufen. Hierzu einige Fragen:

  • Wie und wo kann ich eine deutsche USt-Identifikationsnummer beantragen?
  • In welchen Zeiträumen muss ich dann in Deutschland Steuern bezahlen? Wie ist der genaue Prozess, also an wen wende ich mich etc.

Danke vorab und viele Grüße, Sebastian

...zur Frage

Schuldbefreiende Wirkung für eine Rechnung einer von uns empfohlenen Handwerksfirma erklären

Wir haben eine handwerksfirma empfohlen und diese hat Ware geliefert. Ein Anzahlungsbetrag wurde auf unser Konto überwiesen und von uns an die betreffende Firma überwiesen. Für die restliche Lieferung , die komplett von der Handwerksfirma an den Warenempfänger berechnet wurde, sollen wir eine Bestätigung mitschuldbefreiender Wirkung ausstellen, da der Rechnungsempfänger die Waren- lieferung nicht bezahlen will!! Warum müssen wir diese Bestätigung erstellen? Kann mir jemand weiterhelfen? Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?