Drei-Objekte-Grenze - worauf genau achten?

1 Antwort

Die 3-Objekte-Grenze ist ein recht schwieriges Thema. Grundsätzlich ist es so, dass derjenige, der innerhalb von 5 Jahren mehr als 3 Immobilien an- und wieder verkauft keine private Vermögensverwaltung mehr betreibt, sondern gewerblichen Immobilienhandel. Die steuerlichen Auswirkungen beschränken sich dann nicht mehr darauf, Einkommensteuer für private Veräußerungsgeschäfte (von Dir als "Spekulationssteuer" bezeichnet) zahlen zu müssen. Darüber hinaus kann Gewerbesteuer anfallen.Es gibt in den Details da so etliche Besonderheiten zu beachten.

Allgemein zum Thema:

www.geldtipps.de/immobilien/themen/immobilienverkauf-vorsicht-vor-3-objekt-grenze

Fast richtig.

Spekulationssteuer gibt es nicht und kann deshalb auch nicht anfallen, soweit richtig. Es handelt sich aber nicht um private Veräußerungsgeschäfte, sondern um Gewerbebetrieb.

Und die drei Objekte müssen auch Zählobjekte sein. Die Zahl 3 ist da nur Anhaltspunkt.

0
@EnnoBecker

Wohl dem, der meine Links liest. Da steht alles drin und tolle Tipps zu Geldanlagen gibts auch noch!

0
@Privatier59

Es passt zwar nicht zum Thema, aber vielleicht sollte man an dieser Stelle noch einen kleinen Hinweis zum Kleinunternehmer-Tipp von EnnoBecker einschieben... :-)

0
@Privatier59

Ähm... den Link habe ich gelesen.

Aber natürlich nicht angeklickt. Mir genügt hier das BMF-Schreiben vom 26. März 2004, zu finden im Erlassband unter 1 § 15/1. Da steht alles drin, ohne dass es jemand abgeschrieben und interpretiert hat.

0
@Privatier59

Ich denke auch, dass das entbehrlich ist. Der Fragesteller ist wahrscheinlich nicht Unternehmer. Falls doch, ist die Lieferung von Grundstücken steuerfrei nach § 4 Nr. 9 Bu a). Optieren wird er wohl nicht.

0
@Privatier59

So, jetzt habe ich mir das doch angesehen. Extra für dich.

Was soll ich sagen? Da steht nichts anderes drin als im BMF-Schreiben.

0

3 Geschwister, Haus und Wohnung geerbt, problem unter Geschwistern?

Hallo, ich habe überhaupt keine Erfahrung in dieser Angelegenheit und fange mit meinem(unseren) Anliegen wie folgt an. Hoffe das sie mir hierbei paar nützliche Informationen bzw. Ratschläge geben können. Vielen Dank im voraus. 

Vor ca. 4 Monaten ist nachdem unser Vater bereits vor ca. 3 Jahren verstorben ist auch unsere Mutter die Alzheimer hatte mit 88 gestorben. 

Nun wir die Erben, wir sind drei Geschwister im Alter von 58, 60 u. 64. 

Wir die Beiden jüngsten 58 und 60 kommen miteinander sehr gut klar. Aber mit unserer ältesten Schwester kommen wir seit Jahrzenten überhaupt nicht klar. 

Wir die zwei jüngsten haben in den vergangenen Jahrzenten wenig bis kaum Kontakt zur ältesten Schwester. Wenn dann auch NUR zu besonderen Anlässen (wie hier z.B. zur Beerdigung unserer Mutter). 

Kaum ist man zusammen und schon knistert es zwischen der ältesten und uns zwei jüngeren.

Wir wussten schon das unsere Eltern uns irgendwann mal ihr Haus und ihre Wohnung uns vererben werden. Keinerlei Testament liegt vor.

Nun haben wir diese beiden Objekte  :( :(

Beide Objekte müssten auf jeden Fall von Grund auf saniert und renoviert werden um es auf einen gut wohnbaren Zustand zu bringen.

Zudem habe ich erfahren das Strafzahlungen offen sind, weil unsere Eltern mehr bebaut haben als erlaubt. Wer weiß was sonst noch an Zahlungen offen sind.

Unser mit grossen Problem ist auch, unsere älteste Schwester macht uns ziemlich rund und sagt schon was Sie alles aus der Wohnung und dem Haus schon mal haben möchte. Sie hat wie ich erfahren habe sogar bereits alle Kleidungen von unserer Mutter aus der Wohnung mitgenommen. Dann hätte sie schon gesagt was sie sonst noch alles (schon ältere Sachen) haben möchte, da sie zum einen die älteste ist und es ihr am ehesten zusteht. Möchte nicht wissen was sie ohne unser Wissen bereits alles mitgenommen hat. Zudem erfolgt bisher keinerlei finanzielle Unterstützung wie z.B. für Beerdigung, Gutachter etc.

  • - WELCHEN RECHT HAT SIE HIERZU?
  • - UND WIE SOLLEN WIR SIE DARAUF ANSPRECHEN?
  • - WIE KANN MAN HIER VERNÜNFTIG VORGEHEN?

Meine jüngere Schwestern und ich sind seit nunmehr über 30 Jahren krank (ich Rheuma und sie MS) und sind daher körperlich und psychisch kaum in der Lage all diese Probleme zu bewältigen. Wir sind komplett überfordert und das macht sich seit geraumer Zeit auch bei uns beiden gesundheitlich sehr sehr bemerkbar. Rheumaschub, Psyche etc.

Am liebsten würden wir die die zwei jüngsten es sehen, wenn alles verkauft wird und jeder schlussendlich seinen Anteil bekommt. NUR unsere älteste Schwester ist schon ganz scharf auf ALLES. Nur wissen wir das sie nicht das Geld dazu hat uns auszubezahlen. 

  • - Was können wir tun?  

Ich bedanke mich schon mal vorab für eure Ratschläge.

...zur Frage

In Österreich Hauptwohnsitz, in Deutschland arbeiten - wo bezahle ich die Steuer und von welchem Land bekomme ich Kindergeld?

Hallo an alle, wir überlegen nach Österreich zu ziehen (grenznah), weil wir dort eine Wohnung gefunden haben, die für uns superpassend wäre. Mein Mann würde kurz nach der Grenze auf der deutschen Seite arbeiten und ich würde ebenfalls in Deutschland weiterhin arbeiten (100km in etwa weg). Um in Österreich wohnbeihilfe zu bekommen, müssten wir beide Hauptwohnsitz in Österreich anmelden, wo bezahlen wir dann Steuer und von welchem Land würden wir das Kindergeld bekommen? Freue mich, wenn irgendjemand da schon Bescheid weiß und uns Auskunft geben könnte. Liebe Grüße

...zur Frage

Was tun wenn Onlineüberweisungs-Betrag höher ist als Grenze?

Bei mir gibt es bei der Onlineüberweisung ein Limit. D.h. ich kann maximal einen bestimmten Betrag überweisen (egal wie viel auf dem Konto ist). Was, wenn ich aber mehr überweisen muss? Kann man das Limit kurzfristig freischalten lassen?

...zur Frage

Ist ein Kostenvoranschlag verbindlich oder nicht-worauf achten in Formulierung?

Bei der Reparatur durch den Installateur wurde mir ein schriftlicher KV gegeben-nach Abschluß der Arbeiten nun die Rechnung, die 140 Euro teurer ist, angeblich wg. mehr Arbeitsaufwand. Muß ich bezahlen- woran erkenn ich, ob der KV letztlich doch freibleibend war?

...zur Frage

Wieviel Geld dürfen Eltern auf den Namen ihrer Kinder anlegen und wieder auflösen?

Wenn der Freistellungsauftrag der Eltern nicht mehr ausreicht, können die Eltern doch Geld auf den Namen ihrer Kinder anlegen oder? Gibt es dafür eine Grenze? Gibt es auch eine Grenze oder eine Frist, die man einhalten muss, wenn man das Geld bei Bedarf wieder auflösen möchte?

...zur Frage

Spekilationssteuer?

Hallo,ab wann ist selbstbewohnte wohnung Spekilationssteuer frei????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?