doppelte Mietzahlung einbehalten,trotz Vorrauszahlung der Nebenkosten,darf der gierige Vermieter das

4 Antworten

dachte sich der Vermieter wohl jetzt einfach so

Hmmm...... dachte er nur, oder hat er es auch gesagt?

Was ich in Deiner Frage lese, sind Vermutungen, also sage ich mal, Du solltest mit dem Vermieter reden. Eventuell lässt sich die Sache schneller klären als Du denkst und er überweist Dir den Betrag zurück.

Also: Den Vermieter nett bitten, fehlerhaft gezahlte Geld zurück zu überweisen, oder es für den Folgemonat gutschreiben lassen und sich das Geld von der Frau auszahlen lassen.

hallo,habe mit dem Vermieter schon telefoniert,dieser weigert sich mir "mein" Geld zurück zu überweisen...!

1
@sharkiskand

Mit dem Vermieter zu reden, war ja nur eine von Primus' Vorschlagsvarianten. Was macht die andere?

PS: Primus: gute Überlegungen!

0

Hallo,

eine weitere Möglichkeit wäre, dazu müsste aber noch ein umgängliches Miteinander zwischen dir und deiner Frau bestehen.

Du schreibst sie hätte die Miete überwiesen. Hat sie zur Zeit noch keinen Dauerauftrag und überweist selbst, dann lass dir die Überzahlung doch von ihr geben. Sie setzt dann einen Monat mit der Mietzahlung aus, bezahlt ist die Miete doch.

K.

Gute Idee!

2
@LittleArrow

wäre die einfachste Lösung ! Vorausgesetzt natürlich, die Trennung verlief einigermaßen geordnet und man kann noch miteinander reden.

1
@Gaenseliesel

Genau das wollte ich auch schreiben, bis ich Deine Antwort sah.

Die einfachsten Lösungen sind meist die besten.

0

Reagiert der Vermieter nicht auf eine höfliche Bitte der Rückzahlung, würde ich eine schriftliche Forderung mit Hinweis auf einen richterlichem Mahnbescheid stellen.

Es ist natürlich immer besser, einen gütlichen Weg der Einigung zu finden.

Darf ein Vermieter von doppelt gezahlter Miete die Nebenkostenrechnung einbehalten?

Hallo zusammen, mir ist im letzten Monat (September) ein Faupax passiert. Ich habe meine Miete doppelt gezahlt. Im August kam die Nebenkosten-Heizkosten Abrechnung. Diese habe ich prüfen lassen und sie war nicht richtig. Ich habe meinen VM um eine Korrektur gebeten. Diese kam dann auch. Nun zu meinem Problem: Ich habe meinen VM sofort darauf aufmerksam gemacht, dass ich die Miete für September doppelt gezahlt habe. Nach 2 Wochen bekam ich ein Schreiben, dass der VM die Nebenkostenabrechnung einbehalten hat und die Nebenkostenerhöhung auch gleich abgezogen hat und mir den Differenzbetrag überweist !!!! Ich bin am 06.10.2012 ausgezogen (Kündigungfrist eingehalten). Nun bin ich ein bisschen bockig gewesen und habe für Oktober keine Miete überwiesen (Mietvertrag endet am 31.10.2012). Mein Gedanke war: wenn du einfach von der Miete die Nebenkostenabrechnung abziehen kannst, dann kannst du auch die eine offene Miete von der Kaution abziehen. Jetzt regt sich aber mein schlechtes Gewissen. Wie verhalte ich mich richtig? Kann mir jemand einen Tip geben? Ich wäre euch sehr dankbar.

...zur Frage

Darf der Vermieter trotz Nebenkosten-Guthaben die Nebenkosten-Vorauszahlungspauschale um 30 Euro erhöhen?

2014 erzielte ich ein Nebenkosten-Guthaben von 360 Euro. Damals betrug meine Miete 470 Euro, darin enthalten die Nebenkosten in Höhe von 200 Euro. Aufgrund des erzielten Guthabens kürzte ich die Pauschale auf 180 Euro und zahlte dann ab Anfang 2016 nur noch 450 Euro Miete. Jetzt erhielt ich die NK-Abrechnung für 2015 mit einem erzielten Guthaben von 188 Euro, welches der Vermieter aber nicht auszahlen, sondern auf das laufende Abrechnungsjahr aufrechnen will.
Falls ich das Geld jedoch ausgezahlt haben wolle, müsse ich die monatliche Vorauszahlung um 30 Euro auf nunmehr 210 Euro (neue Miete für 2017 also: 480 Euro!) erhöhen.

Tatsächlich muss ich vom Vermieter die Überweisung auf mein Konto fordern, da meine geringe Rente minimal aufgestockt wird und die geringe Ausbildungsvergütung meiner Tochter, die momentan noch zu Hause wohnt, ebenfalls minimal durch das Jobcenter aufgestockt wird. Das Geld steht also den Ämtern zu und nicht mir und wird auch von dort einbehalten. Das heißt für mich, dass ich die NK-Erhöhung und somit die höhere Miete in Kauf nehmen oder mich dagegen wehren muss. Dann kann es aber schnell passieren, dass ich die Kündigung erhalte. Darf der Vermieter die NK-Pauschale um 30 Euro erhöhen (auch bei Guthaben), wenn zu erwarten ist, dass das laufende Jahr eine Nachzahlung ergeben könnte? Das geht langsam ins Unermessliche, der Vermieter selber kümmert sich um nichts hier im Haus. Ich bin geschockt. Muss ich nun wirklich die 30 Euro mehr bezahlen?

...zur Frage

kann ich Reparaturrechnung bei Miete abziehen- habe Handwerker selber beauftragt

die Heizung fällt immer aus. Hab nun selber bei dem Reparaturdienst angerufen, und muß den dann auch gleich selber bezahlen. Darf ich das bei der nächsten Mietzahlung einfach abziehen? Mein Vermieter ist telefonisch seit gestern nicht erreichbar

...zur Frage

Mein Vermieter will die Kaution erst in 6 Monaten auszahlen, obwohl keine Kostenforderungen zu erwarten sind, was kann ich da tun?

Hallo,

ich habe meine Wohnung bereits Anfang-Mitte Oktober an meinen Nachmieter abgegeben. Die Übergabe fand mit dem Nachmieter statt, der die Wohnung so unrenoviert übernommen hat (es hätte auch nur minimale Malerarbeiten stattfinden müssen, da ich unter 5 Jahre dort gewohnt habe).

Nachforderungen wegen einer Verschlechterung der Mietsache sind also nicht zu erwarten.

Dazu kommt, dass eine Nachforderung der Nebenkosten nicht stattfinden kann, weil diese in der Miete nicht gesondert ausgewiesen waren (also nicht Kaltmiete + Nebenkosten, sondern Kaltmiete=Warmmiete).

Trotzdem beruft sich mein Vermieter nun auf die ihm gesetzlich zustehenden 6 Monate bevor er die Kaution auszahlt.

Diese sind doch aber die Überlegungsfrist, wenn Forderungen noch zu erwarten sind, oder?

Wenn feststeht, dass keine Forderungen zu erwarten sind, darf der Vermieter dann die Kaution dann trotzdem bis zu 6 Monate einbehalten? Oder kann ich auf sofortige Auszahlung bestehen?

...zur Frage

Muss mir der Vermieter die Mietkaution MIT Zinsen zurückzahlen oder darf er sie auch einbehalten?

Muss mir der Vermieter die Mietkaution MIT Zinsen zurückzahlen oder darf er sie auch einbehalten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?