Doppelte Haushaltsführung wenn Kind schulische Ausbildung in anderem Bundesland macht

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da hast Du Dich verlesen oder das Gelesene falsch verstanden.

Einen evtl. dopp. Haushalt des Kindes bei der eigenen Steuer absetzen zu wollen, ist unlogisch.

Schließlich ist für den Unterhalt nicht die Allgemeinheit verantwortlich, sondern die Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na wie kommt man denn auch auf die Idee, Aufwendungen anderer Leute in seine eigene Einkommensteuererklärung zu schreiben?

Die Aufwendungen sind - wenn überhaupt - natürlich immer in der Einkommensteuererklärung desjenigen anzusetzen, den sie betreffen - und nicht bei irgendjemand anders, weils grad so schön passt und man sogar auch noch verwandt ist miteinander.

Wenn es sich um die Erstausbildung handelt und die Tochter kein Einkommen hat, dann sind die Aufwendungen nicht steuerwirksam. Ist es keine Erstausbildung, sollte sie schnell eine entsprechende Erklärung zur Feststellung des vortragsfähigen Verlustes einreichen.

Hat jemand einen Tipp?

Natürlich. Wenn es eine Erstausbildung ist, muss man ihr Einkommen verschaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katharina68
09.07.2014, 15:54

Hallo - danke für die Antwort. Naja... da ich letztendlich eh alles bezahle, auch den doppelten Haushalt, ist es so unlogisch nicht, dieses absetzen zu wollen ;) Ja, es ist die Erstausbildung und zu einem Einkommen kommt sie nicht, weil lange Schule, Praktika und Lernen und außerdem "Dorf" ;) mit wenig Möglichkeiten ;) aber danke für die schnelle Antwort... dann bleibts halt weiterhin alles an mir hängen

0

Was möchtest Du wissen?