doppelte Haushaltsführung welche strecke

1 Antwort

Hallo Trikot,

http://www.doppelte-haushaltsfuehrung.de/steuer.php/aid/162

"Wichtig: Die erste Fahrt zu Beginn bzw. die letzte Fahrt am Ende der Doppelten Haus­haltsfüh­rung ist immer auf die einfache Strecke, also entweder auf die Hinfahrt oder auf die Rückfahrt bezogen. Die anschließenden Familienheimfahrten beziehen sich stets auf die Fahrt vom auswär­tigen Beschäftigungsort zum heimischen Wohnort und von dort wieder zum auswärtigen Beschäf­tigungsort."

Sofern Du z. B. am Sonntag erst zu Deiner Zweitwohnung fährst und ab Montag dann arbeitstäglich zu Arbeitsstätte pendelst, dann dürfen 5 Tage angesetzt werden.

1

Danke. Genau das war meine Überlegung. Anreise Sonntag abend zur Zweitwohnung. Heimfahrt Freitag von Arbeit zu Erstwohnung.

0

Wohne unangemeldet mit Freund zusammen, Antrag auf doppelte Haushaltsführung möglich?

Hallo alle zusammen,

ich hoffe jemand kann eine konstruktive Antwort auf meine komplexe Fragestellung geben.

Ich bin im Haushalt meiner Eltern in Schorndorf angemeldet, im September 2017 jedoch zu meinem Freund nach Wernau gezogen, dabei habe ich mich nicht beim Einwohnermeldeamt umgemeldet. Obwohl kein Mietvertrag besteht, zahle ich die Hälfte der Miete und aller sonstigen Ausgaben (inkl. Einkauf).

Nun werde ich ab Mitte April 2018 in Frankfurt arbeiten. Ich werde dort in eine Wohnung einziehen und würde gerne diese als Zweitwohnung anmelden. Dazu werde ich in Wernau die Erstwohnung mit meinem Freund anmelden, da ich jedes WE heimfahre (Lebensmittelpunkt).

Muss ein Mietvertrag bestehen? Ist das zulässig? Oder hätte ich da irgendwelche Fristen beachten müssen? Darf ich somit den Antrag auf doppelte Haushaltsführung stellen?

Bitte keine Vermutungen anstellen, sondern mir sichere Antworten geben, ein großes Dankeschön im Voraus!

Freundliche Grüße, Chryssi

...zur Frage

Ist der Betrag für Famillienheimfahrten bei doppelter Haushaltsführung gedeckelt bei sehr viel Kilometern?

Hallo , Seid über 2 Jahren habe ich eine doppelte Haushaltsführung. Ich pendle fast jede Woche 1120 km mit meinem privatem PKW . Also die einfache Strecke 560 km . Dies kann ich auch über den Kilometerstand , Fahrzeuginspektionen , Werkstattbesuche etc. nachweisen . Ich verdiene recht gut , Steuerklasse 1 . Ich zahle reichlich Lohnsteuer bei über 60k brutto jährlich. Im ersten Jahr der doppelten Haushaltsführung lag ich mit meinen Schätzungen der zu erwartenden Steuerrückerstattung ganz gut , da waren es nur 8 Monate und es kam die Verpflegungskostenpauschale der ersten 3 Monate zum tragen. Insgesamt kann ich für 2015 lt. meinem Steuerberater mit ca. 6000 Euro rechnen. Das kapier ich nicht . Meine Mietkosten der Zweitwohnung betragen 550 Warmmiete. Meine Frage hierzu wäre : Gibt es einen Höchstbetrag für die Familienheimfahrten , die das Finanzamt zurück erstattet ? Ich errechne ja über 7200 Euro . Lt. Steuerberater bei dem ich die Steuererklärung machen lasse bekomme ich diese 7200 aber nicht . Warum ist das so ? Ich finde im Netz hierzu keine Aussagen oder Ähnliches. Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?