Doppelte Haushaltsführung bei "erzwungenem" Hauptwohnsitz am Arbeitsort?

1 Antwort

Das Meldegesetz hat mit der Einkommensteuer so gut wie nichts zu tun.

Also - weiterhin DH.

67

So ist es.DH.

2

Ist doppelte Haushaltsführung in Einliegerwohnung der Eltern möglich?

Kann man als ledige Person eine doppelte Haushaltsführung geltend machen, wenn man als Erstwohnsitz eine Einliegerwohnung im Haus der Eltern angibt? Denn eigentlich zieht man doch als ledige Person dann an den Ort an dem man arbeitet, oder?

...zur Frage

Hauptwohnsitz am Arbeitsplatz, Zweitwohnsitz am Lebensmittelpunkt , Doppelte Haushaltsführung?

Hallo,

aus beruflichen Gründen bin ich letztes Jahr von Berlin nach Baden-Württemberg gezogen. Diese Arbeitsstelle habe ich nach Beendigung meines Studiums angenommen, da die beruflichen Perspektiven für mich dort besser sind. Leider ist mein Freund in Berlin geblieben, so dass ich alle zwei Wochen auch dort hin fahre. Wir haben daher zwei Wohnungen, wobei der Mietvertrag in Berlin auf uns beide läuft und in Baden-Württemberg lediglich auf mich.

Unglücklicherweise musste ich meinen Hautpwohnsitz am Arbeitsort nach Baden-Württemberg verlegen, da lt. Aussage des zuständigen Einwohnermeldeamtes der Hautwohnsitz dort ist, wo ich die meiste Zeit verbringe.

Im Zuge der Bearbeitung meiner Steuererklärung wollte ich gern die Aufwendungen für meine Heimfahrten geltend machen. Kann ich dies, auch wenn ich den Hauptwohnsitz am Arbeitsort habe, als doppelte Haushaltsführung eintragen? Und kann ich ggf. dort auch die Kosten für eine der beiden Wohnungen ansetzen (wenn ja, welche)? Da mein Freund und ich seit 8 Jahren zusammenleben (auch wenn nicht verheiratet), ist unser Lebensmittelpunkt Berlin. Ist dieser Aspekt in einer separeten Ausführung als Begründung auch in die Steuererklärung aufzunehmen?

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße

...zur Frage

Hauptwohnsitz und Ansatz von doppelter Haushaltsführung

Hallo,

kurz zu meiner Situation, die erst seit kurzem so besteht:

  1. Stadt A ist Heimatort und (noch) offizieller Hauptwohnsitz bei den Eltern. Ausstattung "eigene Wohnung": Schlafzimmer 30qm, Bad, Küche (separat von den Eltern)

  2. Stadt B ist 200km enfernt von Stadt A und Arbeitsort. Wohnung dort: Schlafzimmer 12qm, Bad, Küche

Ich halte mich von Montag bis Freitag in Stadt B am Arbeitsort auf. Den Heimatort, Stadt A, besuche ich zwischen 1-3x im Monat ab Freitag Abend bis Sonntag Abend, und erachte diesen persönlich auch als Lebensmittelpunkt (Familie, Freunde, "Wurzeln").

Fragen:

  1. Muss ich zwingend den Hauptwohnsitz zum Arbeitsort, Stadt B, verlegen?
  2. Kann ich unter den gegebenen Voraussetzungen (Wohnungssituation) doppelte Haushaltsführung (DHHF) ansetzen?
  3. Ist es für DHHF unerheblich, welche Stadt Haupt- und welche Nebenwohnsitz ist?
  4. Muss für die Nutzung der doppelten HHF die Zweitwohnung so angemeldet sein, dass Zweitwohnsitzsteuer gezahlt wird? Unabhängig davon, welche Stadt Hauptwohnsitz ist.

Schon mal danke und viele Grüße

...zur Frage

Doppelte Haushaltsführung - Hauptwohnsitz in Wohngemeinschaft

Hallo zusammen,

ich habe in Pforzheim studiert und wohne dort aktuell in einer Wohngemeinschaft. Diesen Wohnsitz möchte ich als Hauptwohnsitz beibehalten, da dort der Mittelpunkt meines sozialen lebens ist (Freunde,Bekannte, Verein usw...). Jetzt habe ich eine Arbeitsstelle in Heidelberg angenommen und würde für Hd Verhältnisse eine günstige 2,5 Zimmer Wohnung mit 70qm beziehen können. (Ohne Marklergebühren, fast ein Ding der Unmöglichkeit :-) Jetzt ist meine Frage: Kann ich die Wohnung in Hd steuerlich bzgl. doppelter Haushaltsführung geltend machen? Sie ist aber um ein vielfaches teuerer wie das WG-Zimmer in Pforzheim!

Vielen Dank und viele Grüße Chris

...zur Frage

Bahncard 100 doppelte haushaltsführung Arbeitgeberersatz 100% lohnsteuerfrei ?

Der Arbeitgeber in Stadt X ersetzt die Kosten für eine Bahncard 100 im Rahmen vor Zuschüssen zur doppelte Haushaltsführung für Familienheimfahrten nach Stadt Y (Aufenthalt in der Arbeitswoche in Wohnung in X, Hauptwohnsitz in Y).

Bahncard 100 kostet ca. 4.000,- €, Einzelfahrschein 20,00 € pro Fahrt.

Sind hier z. B. 45 Tage (im Sinne von wöchentlichen Familienheimfahrten minus Urlaub / Krankheit) x 40,00 € = 2.000,00 € steuerfrei / Rest über Lohnversteuerung zahlbar

oder

kann der Arbeitgeber die vollen Bahncardkosten von 4.000,- € steuerfrei erstatten ?

...zur Frage

Doppelte Haushaltsführung: Kosten für Möblierung absetzbar?

ich werde wohl ein Projekt/ eine Arbeitsstelle an einem anderen Ort haben und will mir dort eine kleine Wohnung suchen. Dass die Kosten für Makler und die Heimfahrten absetzbar sind, ist mir soweit bekannt. Was ist jedoch mit den Möbeln (Bett, Schrank, etc), die ich ggf. für die Zweitwohnung anschaffen werde? Sind die absetzbar?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?