Doppelbesteuerung in DE für Kleinunternehmen in Georgien?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Gewinn aus dem Unternehmen wird nur in Georgien besteuert; in Deutschland ist er lt. dem bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen steuerfrei.

Dennoch musst du ihn in deiner deutschen Steuererklärung angeben, denn er beeinflusst den Steuersatz auf dein übriges, in Deutschland steuerpflichtiges Einkommen.

Mein Plan ist es, nur in Deutschland zu leben und den Vertrag zwischen meinem georgischen Kleinunternehmen und dem deutschen Unternehmen in Georgien beizubehalten, um von den niedrigen Steuern dort zu profitieren.

Das einzige Einkommen, das ich habe, ist in Georgien. Ich hätte kein Einkommen auf meinem Namen / Bankkonto in Deutschland.

Sollte ich in diesem Fall meine Aktivitäten dennoch dem Finanzamt melden?

0
@ebncana

Kein Konto?

Wie kommst Du dann hier an Geld - wie zahlst Du Miete etc.?

0
@ebncana

Du mußt eine für Deutschland gültige Krankenversicherung nachweisen, oder hier als freiwilliges Mitglied Dich in der GKV anmelden. Dabei wird dann sicherlich dein Einkommen in Georgien zur Beitragsberechnung herangezugen.

0
@Snooopy155

Also ich muss sowieso bei dem Finanzamt melden, auch wenn ich keine Steuern zahlen muss, es klingt zu kompliziert beim ersten Blick !!

0
@correct

Kannst du mir dabei helfen, die Informationen die du mitgeteilt hast, online zufinden ? Also der genauen Absatz, danke sehr :)

0
@ebncana

In diesem Fall ausnahmsweise nicht notwendig (§ 56 Satz 1 Nr. 2 EStDV).

1

Doppelt wird nicht besteuert - siehe aber Progressionsvorbehalt.

Kennen Sie den genauen Absatz im Abkommen zwischen Deutschland und Georgien, der dies erwähnt? Ich möchte es für alle Fälle bei mir behalten

0

Was möchtest Du wissen?