DKB Zweibankkonto?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zu 1.: Auch die DKB hat eine ellenlange Gebührenliste. Richtig ist allerdings, daß Kontoführung und Karten (Maestro und Visa) kostenlos sind.

Alle Direktbanken nutzen das kostenlose Girokonto als Köder und verdienen dann mit Folgegeschäften (Dispokredit, Fondskäufen, Kreditkartenzahlung etc).

Zu 2.: Keine Ahnung, wieviel der Anträge abgelehnt werden. Ich hatte jedenfalls kein Problem.

Aber Achtung: Die DKB unterscheidet zwischen Aktivkunden und sonstigen Kunden!

Aktivkunde wird man, wenn man mindestens 700 Euro den Monat Zahlungseingang hat. Wer weniger hat wird damit abgestraft, daß er etliche Vorteile nicht bekommt.

Du solltest Dir auf der Internetseite der DKB die Konditionen ganz genau anschauen.

Kunden an denen sie nichts verdienen kann soll die DKB angeblich raus schmeißen.

Du kannst natürlich ein zweites Girokonto bei der DKB eröffnen. Kostenlos ist dies aber nur bei einem monatlichen Geldeingang von mind. 700 €. Das findet man auch auf der Startseite im Kleingedruckten.

Rolf42 14.11.2017, 10:28

Unter https://www.dkb.de/privatkunden/dkb_cash/ steht:

Genießen Sie mit Eröffnung 1 Jahr lang alle Vorteile von DKB-Cash. Mit einem monatlichen Geldeingang von mindestens 700 Euro erhalten Sie dauerhaft alle Leistungen. Das Wichtigste: DKB-Cash ist kostenlos – für all unsere Kunden.

Das Konto ist also auch ohne Mindesteingang kostenlos. Nach Ablauf eines Jahres kommt man ohne Mindesteingang von 700 Euro monatlich aber nicht mehr in den Genuss aller Vorteile (z.B. Guthabenzinsen auf dem Visa-Konto, niedrigerer Dispo-Zins und Erstattung des Auslandseinsatzentgeltes bei Kartenzahlungen in Fremdwährung).

0

Was möchtest Du wissen?