Dividenden in neue Aktien reinvestieren?

3 Antworten

Angenommen, ich wäre Du, dann würde ich mich um das sog. Klumpenrisiko (= fehlende Diversifikation) sorgen, noch mehr Aktien von dieser Gesellschaft zu kaufen.

Du kannst über die Summe von € 400.000 idR frei verfügen: Aktien dieser Gesellschaft oder anderer Gesellschaften oder Anleihen oder ETFs oder aktive Fonds oder einen neuen Wagen oder eine Urlaubsreise oder oder oder - und das in einer beliebigen Mischung bis das Geld aufgebraucht ist.

Übrigens "idR", weil es den äußerst seltenen Fall geben könnte, dass die Gesellschaftssatzung die Wiederanlage vorschreibt. 

Mal angenommen das Unternehmen das Aktie A emittiert hat "schüttelt" 4% an Dividenden aus, dann hast Du 10.000.000 EUR in dieser einen Aktie investiert. Respekt! Nicht schlecht für einen Börsenneuling.

Bevor Du Dir Gedanken um die Wiederanlage von 400.000 EUR Dividendenausschüttung machst, solltest Du Dich mal Fachlich beraten lassen. 10.000.000 EUR in eine Aktie ist extrem Riskant.

Zur Antwort: Du kannst mit dem "ausgeschüttelten" Geld machen was Du willst. Berücksichtige jedoch dabei, dass von den "ausgeschüttelten" Dividenden 100.000 EUR an den Fiskus gehen.

Muss ich diese Summe in die gleiche Aktie anlegen oder darf ich damit in neuen Aktien investieren?

Du darfst mit Deinem Geld machen was Du willst.

Ist eine einheitliche Jahresgebühr für Hapimag-Aktien gerechtfertigt?

Für das laufende Geschäftsjahr musste jeder Hapimag-Aktionär je Aktie rd. 285 EUR als Jahresgebühr auf den Tisch legen – unabhängig davon, ob er Hapimag nutzt oder nicht.

In der Broschüre, die mir vor ca. 25 Jahren beim Erwerb der ersten Aktien vom Hapimag-Drücker überreicht worden war, heißt es gleich zu Beginn: „...das Punkte-Reservationssystem ...garantiert gerechte Nutzungsmöglichkeiten für alle Aktionäre...“

Mit Einführung der „HapiCard“ - Differenzierung nach Anzahl der gehaltenen Aktien - hat z.B. der Inhaber nur einer Aktie wegen der vorgezogenen Buchungsmöglichkeit der Platin-oder Gold-„Aktionäre“ das Nachsehen: er bekommt das, was übrig bleibt.

Und wie sieht es für diejenigen aus, die Ihre Aktien auf die Rückkaufliste haben setzen lassen?

  • keine Verkaufsmöglichkeit der Aktien außerhalb Hapimag!

  • kein zusätzlicher Erwerb von Punkten! (obwohl der Zeitpunkt der Rücknahme mittlerweile wohl im Unendlichen liegt) – eine über den eigenen Punktebestand hinaus gehende Nutzung also ausgeschlossen,

  • Hapimag erwägt offenbar jetzt auch noch die Öffnung der (Club-)Hotels für Nicht-Mitglieder,

Wenn Hapimag die Nutzungsbedingungen so brutal einschränkt, ist m.E. die Anforderung des vollen Jahresbeitrages nicht gerechtfertigt.

windtaenzerin

...zur Frage

Aktien-Verkauf - mit Limit

Hallo,

kurze Frage:

Wenn meine Akie bei beispielsweise 1€ bei Börsenschluss steht,

ich nachträglich ein Verkaufslimit bei 1,50€ setze

und die Aktie über Nacht sogar auf 2€ steigt,

werden die Aktien dann für 1,50€ verkauft oder den Preis, den die Aktie bei Börsenstart um 9Uhr hat, also beispielsweise 2€, obwohl mein Limit ja schon bei 1,5 war?

Ist das Limit also ein "fester" Verkaufspreis oder heißt das eher "für mindestens Summe X, wenn besser, dann besser" ?

Danke!

...zur Frage

Sind Aktienfonds Sachwerte?

Aufgrund eines Sub-Threads zu einer anderen Frage würden mich Eure Antworten sehr interessieren! Habe nämlich eine vollkommen entgegengesetzte Auffassung als z.B Niklaus

Freue mich auf Antworten

L

NIKLAUS Ich habe nur Sachwerte=Aktienfonds und Immbilien → KOMMENTAR VON Logan vor ca. 20 Std. Verstehe nicht ganz, wieso ein Aktienfonds ein Sachwert sein sollte......

LG

Logan

→ → KOMMENTAR VON NiklausNIKLAUS vor ca. 9 Std. Wenn du verstehst, dass Aktien Sachwerte sind, dann ist es auch richtig, das Aktienfonds Sachwerte sind. Denn Aktienfonds investieren Aktien.

Definition Aktie:

Auch Share, Anteilsschein. Aktien sind Anteilsrechte an einer Aktiengesellschaft. Sie zerlegen das Grundkapital der Aktiengesellschaft in kleinere Anteile und verbriefen die Teilhaberechte an ihr. Die Aktie verbrieft einen Anteil am Grundkapital, den Gewinnausschüttungen, Kapitalaufstockungen aus Gesellschaftsmitteln und am Liquidationserlös. Der Kurs der Aktie selbst wird jeweils im Börsenhandel neu gebildet.

Hier die Quelle des obigen Textes. http://boerse.ard.de/boersenwissen/boersenlexikon/aktie-100.html

Aktien sind Besitzurkunden an Teilen einer Aktiengesellschaft. Wenn dem Besitzer von Aktien teile an dem Unternehmen gehören, ist das ein Sachwert

...zur Frage

In Aktien investiert und (fast) alles verloren!!! Kann ich Klagen???

guten abend,

ich habe mich letztes jahr bei einer internetseite aus USA eingeschrieben um täglich mails über gute penny-aktien zu erhalten.

dort hatte ich dann die aktie POTG (minen business) erhalten mit der versprechung dass die aktie von ca. 0,10.-cent auf gut ca. 10.-US$ steigen wird. ich hatte täglich bis zu 5 mails mit dem versprechen erhalten dass die aktien steigen wird. die hatten es wirklich hoch und heilig versprochen.

jetzt ist die aktie bei: 0,0115.-cent, und das seit gut 9 monaten (habe vor ca. 12 monaten investiert).

auf der internetseite und den täglichen mails habe ich alle kontaktdaten des senders. ich habe ca. 25.000.-EUR investiert!!!

meine frage: (wahrscheinlich bin ich jetzt naiv dass ich den geglaubt habe und ich mit dem verlust leben soll).......aber kann ich dagegen klagen wie einige es mit lehmann&brothers tun??? weil auf den mails die ich immer erhalten hatte von keinerlei gefahr geschrieben wurde und immer nur gutes, aber immer!!!

vielen dank im voraus,

...zur Frage

Aktien Dividende

Wenn ich heute (November) eine Aktie erwerbe und die Dividendenausschüttung im April ist, bekomme ich die gesamte Dividende ausgezahlt oder nur anteilig für die 5 Monate ?

...zur Frage

Wie ist eure Einschätzung zum ETF iShares Stoxx Global Select Dividend?

Der Index bietet Zugang zu 100 Aktien mit hohen Dividendenausschüttungen aus dem STOXX Global 1800 Index. Der Index enthält ausschließlich Unternehmen, deren Dividende je Aktie in den vergangenen fünf Jahren nicht gesunken ist und deren Dividende zu Gewinn je Aktie weniger oder gleich 60 Prozent in Europa, Latein- und Nordamerika bzw. 80 Prozent in Asien-Pazifik beträgt. Der Index ist entsprechend der Netto-Dividendenrendite gewichtet.

Rein vom Kursverlauf her finde ich die Entwicklung für einen passiven Fonds gar nicht so ganz schlecht und auch nicht so volatil in Krisenzeiten. Hinzu kommen regelmäßige Ausschüttungen (ca. 3-4 %) und geringe Kosten.

Eure Einschätzung? Bessere Alternativen (unter Einbeziehung der Kosten)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?