Dispokredit ausgleichen

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

sonstiges 100%
Sparbuch 0%
Kredit 0%

1 Antwort

sonstiges

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht und was meint ihr was am besten ist?

Knifflig, sehr knifflig. Ich versuche mich mal in die Gedankenwelt einzuarbeiten. Also wenn ich Geld auf dem Konto haben will, überweise ich mir das selber. Ich habe nämlich praktischerweise mehrere Girokonten. Wäre das nicht auch ein Weg für Dich? Allerdings, und jetzt kommt der Elefantenfuß an der Sache, man darf kein Konto im Minus stehen haben wenn man ein weiteres eröffnen will. Banken sind nämlich schlechte Verlierer und mögen es nicht, wenn sie Geld nicht zurück bekommen. Böse Sache! Bleibt eigentlich nur, Geld anzusparen. Und wenn ich denn jemals Geld brauchen sollte, dass ich nicht irgendwo rumliegen habe -ich habe soeben 3 mal auf Holz gekloppt und ein Stoßgebet zur Jungfrau Maria gesprochen dass mich dieses unglückliche Schicksal niemals ereilen möge- dann würde ich den Geldbedarf nicht gerade mit dem teuersten Mittel befriedigen dass es da gibt, nämlich mit dem Dispo, sondern einen Ratenkredit aufnehmen.

Frage zu einem Dispokredit bei neuer Sparkasse

Ahoi zusammen: Für die Frage erstmal die entsprechenden Vorinformationen:

Ich bin volljährig und habe vor kurzem aufgrund meines Wohnungswechsels ein neues Konto eröffnet, bei einer neuen Sparkasse. Ich habe als Student ein monatliches Einkommen von knapp 750 Euro, war nie im Minus, mein ehemaliges Sparkassenkonto hatte bereits einen Dispo, den ich aber nie beansprucht habe. Meine Finanzen sind recht ausgewogen, ich komme ohne Probleme zum Sparen. Jetzt zu Weihnachten jedoch würde ich meiner Freundin gern ein größeres Geschenk machen. Meine Ersparnisse möchte ich dafür nicht anfassen und einen eventuell beanspruchten Dispo würde ich innerhalb des nächsten Monats problemlos ausgleichen.

Erhalte ich (rein hyphotetisch) einen Dispokredit von sagen wir mal 300 Euro (ich weiß, normalerweise das 3fache des Monatseinkommens, aber das habe ich schlichtweg nicht nötig) erhalten, oder sollte ich eher die Ersparnisse angreifen (was ich ungern machen würde, da ich als Student recht froh bin, dass ich in diesen Jahren sogar noch sparen kann)?

Beste Grüße

...zur Frage

Dispokredit mit Schufa-Score 80% ?

Hallo Leute,

ich bin bei meiner Bank seit ungefähr 5 Jahren Kunde. Zu Beginn hatte ich einen Diporahmen von 4.000€ der aber nach und nach mangels Geldeingänge auf Null herabgesetzt wurde (Studium). Nun habe ich einen recht gesundes Monatseinkommen welches einen höheren oder gleichen Dispo ermöglichen sollte.

Nun zur Problematik:

  1. Ich bin selbstständig allerdings mit einem Fixum von 2.500€ + erfolgsabhängiger Zahlungen.

  2. Ich hatte vor etwa drei Jahren ein Problem mit einem Mietvertrag den jemand anderes zahlen wollte. So blauäugig werde ich kein zweites mal sein. Letzten Endes lief alles auf eine Titulierung in der Schufa hinaus. Nach Kenntnis habe ich den Saldo sofort ausgeglichen. Jedoch führte der Schufaeintrag zu einem katastrophalen Score, welcher sich mittlerweile wieder auf 80% verbessert hat.

Nun zur eigentlichen Frage:

Bekomme ich erfahrungsgemäß einen Dispokredit bei meiner Hausbank mit diesem Score. Wie gesagt, es ist in der Schufa als erledigt vermerkt.

Besten Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?