Dispokredit Ausgleich?

5 Antworten

Was soll ich tun ?

Spontan würde mir ein Gesprächstermin mit der Bank einfallen.

Kannst du das Konto derzeit nicht ausgleichen, solltest du versuchen mit der Bank eine monatl. Rückzahlungsvereinbarung zu treffen.

Einen Rechtsanspruch darauf gibt es aber nicht.

Du weist es zwar selbst aber dennoch der Tipp: künftig umsichtiger mit den Finanzen haushalten !

Auf jeden Fall gemeinsam mit der Bank eine Lösung finden !

Wenn der Dispo am 20.12. auf 3.800,-€ runter gefahren wird, wirst Du über den folgenden Gehaltseingang kaum verfügen können. Ob da noch Gespräche helfen können, ist fraglich. So was hätte wohl eher etwas früher stattfinden sollen.

Ich würde wohl sicherheitshalber

1. ein neues Konto bei einer anderen Bank eröffnen,

2. dieses neue Konto erst anschliessend in ein P-konto umwandeln,

3. dann die Gehaltszahlung auf das neue Konto umleiten und

4. einen Termin bei einer öffentlichen Schuldnerberatungsstelle vereinbaren.

... und fünftens die umgehende Titulierung durch die Bank samt Zwangsvollstreckung riskieren.

0
@Andri123

Na wer hat den wieder mal angefangen mit "wow" !?

0

So ganz unerwartet wird das nicht gekommen sein.

Gab es möglicherweise bei Dir Veränderungen, wie etwa ein geringerer Geldeingang?

Hat Dich die Bank nicht einmal darauf angesprochen, wieso Du ständig das Dispo bis zum Anschlag ausnutzt?

Wie dem auch sei:

Erster Schritt ist das Gespräch mit der Bank. Womöglich läßt sich der Dispokredit in einen Ratenkredit umwandeln, was ja auch weniger Zinsen kosten würde.

Zweiter Schritt ist in Zukunft einfach weniger Geld auszugeben.

Was möchtest Du wissen?