Disagio

2 Antworten

Wirklich eine witzige Frage! Das Disagio ist eine Zinsvorauszahlung und hat mit Bearbeitungsgebühr nichts zu tun.

Sicherlich nicht:

https://de.wikipedia.org/wiki/Disagio

Im Rahmen der Vertragsfreiheit können die Vertragsparteien eines Kreditvertrages auch die Möglichkeit der Preisgestaltung und -differenzierung nutzen. Ein zur Senkung der Nominalzinsen führendes Disagio gehört zivilrechtlich zu den Zinsen, da es sich in der Bankenpraxis zu einem Rechenfaktor für die Zinsbemessung entwickelt hat. Das vereinbarte Disagio wird von der Rechtsprechung als laufzeitabhängiger Ausgleich für einen niedrigeren Nominalzinssatz angesehen. Die Vertragsauslegung ergibt, dass das Disagio als integraler Bestandteil der Zinskalkulation anzusehen ist

Was möchtest Du wissen?