Direktbank oder doch klassische Filialbank?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist nicht ganz einfach. gebe ich zu. wenn Du sowieso kaum Fragen an die Banker benötigt, dann fährt man sicher nicht schlecht bei einer Direktbank. Nachteile sind evtl. dort die Bargeldverfügungen (weniger Geldautomaten, wie z.B. Voba und Sparkassen). Bei anderen Fragen, wie Geldanlage usw. kann man sich ja selbstständige Berater suchen usw., oder wenn man will, auch in diesem Falle über einen kostengünstigen online Online-Broker o.ä abschließen. Wenn auf persönliche Bindung Wert gelegt wird, und u.U. die Kontoführungsgebühren keine so große Rolle spielen, dann ist ein Filialbank sicher die 1.Wahl. Nur werden Sie, wenn Sie in die Filiale gehen, schon bald in eine Schublade (ohne Ihr Wissen evtl.) eingeordnet. vermögend, gut verdienend usw.) und u.U. zu bestimmten Berater zugeordnet werden. Somit werden sie des öfteren auf Produkte hingewiesen werden (für den einen sinnvoll für den anderen sicher lästig). Merke auch die Banker sind nur noch reine Verkäufer. Diese haben Zielvorgaben und somit besteht die Gefahr, dass auch mal ein Produkt angeboten wird, ohne dass es sein müsste oder dass es zu Ihnen passt.

Ich habe beides kombiniert. Wertpapiere bei der Direktbank, Depot ohne Kosten und Gebühren ebenfalls niedriger. Durch das Onlinebanking auch mühelos. Girokonten werden ebenfalls von Direktbanken angeboten wie z.B. ING DIBA. Aber auch Spardabanken bieten Girokonten mit EC-Karte kostenlos an. Habe ein Girokonto bei der Spardabank und bin sehr zufrieden. Sie bieten auch sehr gute Kreditkonditionen für den Hausbau an. Leider ist sie 10km weit entfernt. Und Geldabheben kostet etwas bei anderen Banken. Ich hab das so gelöst, daß ich bei der Deutschen Bank ein Sparkonto mit Karte für den Automaten eröffnet habe. Das Sparkonto ist kostenlos und die Bank um die Ecke. Ich sorge durch einen Dauerauftrag auf das Sparkonto der Deutschen Bank, daß immer genug Geld zum abheben vorhanden ist. Also durch Kombination erreicht man die günstigtste und bequemste Möglichkeit. Beratung brauche ich nicht, ich kenne mich aus und die Banker wollen sowieso einem nur was anschwätzen was in der Regel kein Mensch braucht. (Gut,... manchmal kann doch was sinnvolles dabei sein, aber das ist die Ausnahme.)

Was möchtest Du wissen?