Direkt nach der 1. Hausbesichtigung dem Kauf zusagen ?

6 Antworten

Wie heißt es doch: In Frauen soll man sich verlieben aber nicht in Häuser. Der Verkäufer wird natürlich begeistert sein, so schnell und problemlos das Geschäft über die Bühne zu haben. Ob Du zufrieden bist, mußt Du wissen. Wir können dazu im Grunde nichts sagen, weil wir nicht beurteilen können, ob das Angebot sein Geld wert ist oder nicht. Üblicherweise jedenfalls ist es so, dass in allen Immobilienangeboten Luft ist und sich eben nur fragt, wieviel.

Ob man im Augenblick überhaupt kaufen sollte, ist auch die Frage. An sich macht Bedarfsdeckung zu Höchstpreisen keinen Sinn. Bei der Anhebung der Kapitalmarktzinsen, die irgendwann in den nächsten Jahren kommen wird, korrigiert der Markt scharf und die glücklichen Erwerber von heute sitzen auf Verlusten in fünf- bis sechsstelliger Höhe. Zunächst werden das nur Buchverluste sein. Wer aber verkaufen muß, weil er z.B. vorschnell zugeschlagen hat, für den kann sich das dann in eine Last verwandeln an der er noch Jahrzehnte nagt.

Bei meiner allerschönsten Wohnung habe ich schon nach der Besichtigung der halben Wohnung dem Makler die feste Zusage gegeben. Und die besten Schnäpchen habe ich auch nur bekommen, weil ich unmittelbar nach der Besichtigung zugeschlagen habe. Also ich habe die beste Erfahrung damit gemacht!

Kurz und bündig: Es sollte bei der Besichtigung jemand dabei sein, der nicht euphorisch ist wie Du und auf versteckte Mängel achtet.

Gibt dieser Jemand grünes Licht, greif zu und unterschreibe, denn ein zweites Mal etwas so ideales zu finden wird schwer sein.

Viel Glück ;-))

Berechnung von Eigenleistungen?

Guten Abend, ich habe eine Frage zu Eigenleistungen bei der Baufinanzierung. Im Netz bin ich da nicht richtig fündig geworden, daher einmal hier als Frage.

Wie werden die Eigenleistungen bei der Baufinanzierung richtig zur Ermittlung der gesamten Baufinanzierungssumme ermittelt?

Beispiel 1 Ausgaben: Neubau Wohnhaus: 210.000 Baunebenkosten: 5.000 Materialkosten Eigenleistungen: 16.000 Sonstiges: 9.000 Gesamtausgaben: 240.000

Vorhanden: Grundstück mit Bodenwert: 145.000 Eigenleistungen: 11.000 Gesamtguthaben: 156.000

Beispiel 1: Notwendiger Kreditbetrag: 229.000

Ich habe hier also meine Materialkosten auf die Ausgabenseite geschrieben, meine Eigenleistungen auf die Habenseite.

Beispiel 2 (alles gleich außer bei den Eigenleistungen) Ausgaben: Neubau Wohnhaus: 210.000 Baunebenkosten: 5.000 Wertsteigernde Maßnahmen (Material und Eigenleistung): 27.000 Sonstiges: 9.000 Gesamtausgaben: 251.000

Vorhanden: Grundstück mit Bodenwert: 145.000 Eigenleistungen: 11.000 Gesamtguthaben: 156.000

Beispiel 2 Notwendiger Kreditbetrag: 240.000

Die Differenz zwischen Beispiel 1 und Beispiel 2 sind also genau die 11.000 EUR Eigenleistungen.

Welche Rechenweise ist nun richtig? Bei der ersten könnte man die Sache ja ad absurdum führen und die Eigenleistungen so hoch schrauben (theoretisch), dass am Ende der Kreditbetrag kleiner ist als der Neubaupreis, oder?

Vielen Dank für Hilfe, Moritz

...zur Frage

Bei Erbengemeinschaft Haus kaufen?

Kann mir jemand helfen, mein Bekannter hat zusammen mit seiner Schwester ein Haus von deren Großvater geerbt. Ok die Schwester möchte es an sich verkaufen, ein Makler hat es bereits geschätzt vom Wert her.

Jetzt hat der Bruder also der Bekannte, überlegt es doch selbst zu kaufen (Bevor es einfach unter den Hammer kommt für relativ wenig Geld...) Da es so in der Familie bleiben würde und es seiner Meinung nach zu schade ist so zu "verscherbeln"...

Nun gut kann mir jemand Tipps zum Ablauf geben?

Meine fragen:

Es gibt ja ein Vorkaufsrecht oder also das er es kaufen darf wenn er will? Sie will es ja eh nicht haben.

Richtet sich der Preis dann dennoch nach dem geschätzten Maklerpreis?

Er kann nicht sofort da einziehen, sondern erst vermieten, da es eine andere Stadt ist und das kann er nicht sofort machen wegen Job usw. Ist das egal?

Was muss er beachten? Wie is der Ablauf, danke für die Hilfe hier, es gibt hier Leute die steigen durch sowas wirklich besser durch als ich, das weiss ich hier echt zu schätzen ehrlich...

...zur Frage

Wie überzeuge ich meine Mutter rechtzeitig zu verkaufen, wenn das Eigenheim im Alter zur Kostenfalle wird?

Meine Mutter lebt von einer kleinen Witwenrente. Ein großes, abbezahltes Haus ist vorhanden, jedoch nur wenig Ersparnisse zum Unterhalt des Hauses. Das Haus ist derzeit noch gut im Schuss. Allerdings zeichnet sich in den nächsten 5-10 Jahren großer Investitionsbedarf ab (Heizungsanlage, Hausdach....). Auch ist das Haus einfach viel zu groß geworden.

Wie überzeuge ich meine Mutter, rechtzeitig über einen Verkauf des Hauses nachzudenken? Derzeit wäre ein Verkauf trotz der ländlichen Lage mit eher schlechter Infrastruktur vernünftig möglich. Das kann sich aber auch schnell ändern wenn die Zinsen doch mal steigen oder das Haus älter wird.

Das Haus macht aufgrund von Hanglage sehr viel Arbeit. Mir selbst fehlt zunehmend die Zeit mich um sowas zu kümmern. Mieter möchte sie aber auch keine im Haus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?