Dienstreise im Ausland - trotzdem noch zusätzlich versichern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Arbeitgeber muß im Rahmen seiner gesetzlich bestimmten Fürsorgepflicht für die Abdeckung der zusätzlichen Risiken, die spezifisch durch diese Dienstreise entstehen, sorgen. Das betrifft z.B. Impfungen, Versicherungen, Rücktransportkosten, Kosten für Auslandszahlungen und Fremdwährungsgebühren. In manchen Gebieten ist zudem

Afrika ist groß. Nordafrika ist nicht wirklich Afrika :-) Daher kommt es nun darauf an, wo Du eigentlich hingehst. Südafrika ist beispielsweise anders zu betrachten als Nigeria oder DR Kongo. In manchen Regionen ist sogar eine arbeitgeberseitige Entführungs- und Lösegeldversicherung angebracht ;-)

Informationen dazu bietet auch die Seite über Reisehinweise des Auswärtigen Amtes:

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/SicherheitshinweiseA-Z-Laenderauswahlseite_node.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in dem Falle würde ich klären, wohin die Reise geht, welche Situationen abgesichert sein sollten und welche letztlich auch abgesichert sind.

Ich würde mich nicht auf ein Rundum-Sorglos-Paket des Arbeitgebers verlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag bei deinem Arbeitgeber nach ob du die Police sehen kannst mit der du versichert wurdest. Grundsätzlich sollte sie dir mindestens den gleichen Schutz bieten wie deine Versicherung in Deutschland. Falls nicht, solltest du ihn um einen erweiterten Schutz bitten und notfalls selbst aufstocken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?