Dienstfahrten mit privatem PKW

2 Antworten

Du kannst ihm erstatten, was Du willst.

30 Ct. sind der Reisekostensatz, der "steuerfrei" erstattet werden darf.

Also wenn Du 50 Ct. erstatten würdest, müßte er 20 Ct. versteuern, würdest Du nur 20 Ct. erstatten, kann er die 10 Ct. Differenz in der einkommensteuer, als Werbungskosten abziehen.

Natürlich ist es am bequemsten die 30 Ct. zu wählen.

Ich würde, wenn weniger gazehlt werden soll, das voher vor den AN schriftlich geben lassen.

Natürlich kann ein AN sich auch weigern den privatwagen für solche touren einzusetzen.

welche steuerliche vorschrift wende ich da an, wenn ich weniger als 0,30 €/km erstatte?

Fahrtkosten als Freiberufler: Absetzen von mit PKW gefahrenen KM

ich bin Freiberufler und fahre ab und an zu meinen Kunden mit dem PKW (im Privatvermögen). Ich muss jedoch gestehen, dass ich ein Muffel bin, wenn es um die Notierung der km geht.

Gibt es einen Pauschalansatz, den das Finanzamt auf jeden Fall akzeptiert für Fälle wie mich? Eine konstante %-zahl? Oder gehe ich leer aus, weil es nur mit einem Fahrtenbuch oder mit dem Belegen der km geht?

...zur Frage

Tätigkeit im Außendienst -> Fahrten mit privatem PKW = welcher Vergütung?

Hallo,

folgende Situation: Ich arbeite für einen DSL Provider im Außendienst auf Rufbereitschaft. D.h. Kunde ruft an, ich vereinbare mit ihm einen Termin und fahre mit meinem privaten PKW zu dem Kunden raus. Momentan zahlt mir mein Chef 0,30 Euro / km + Fahrtzeit als Arbeitszeit. Allerdings möchte er das jetzt so nicht mehr und demnächst steht ein Gespräch am rudnen Tisch bevor. Um eine Grundlage für die Verhandlungen zu haben, wäre für mich hilfreich, zu wissen, inwiefern ich diese Fahrten von: Wohntort -> Kunde Kunde -> Kunde und Wohnort -> Firmenlager -> Kunde

Steuerlich geltend machen kann?

...zur Frage

Fahrtkosten Mitfahrer

Hallo, wenn ich mit einer Kollegin gemeinsam in einem PKW zu einem Seminar fahre, ist es dann zutreffend, daß sowohl der Fahrer als auch der beifahrer 0,30 Euro pro km geltend machen kann - bzw. der Fahrer 0,32 und der Beifahrer 0,30? Ich bin mir ziemlich sicher, daß das in einem Lohnsteuerseminar, das ich anfang des Jahres besucht habe, gesagt wurde.

Weiß jemand darüber Bescheid? Danke :-)

...zur Frage

Entfernungspauschale bei unregelmäßigen Heimreisen mit dem Auto

Guten Tag, ich habe folgendes Problem und hoffe auf Ihren guten Rat. Ich möchte gerne meine Heimreisen von München nach Duisburg (ca 631 km) mit meinem Pkw in der Steuererklärung 2010 geltend machen, frag mich jetzt aber in wie weit ich die Fahrten nachweisen muss, da diese ja beliebig und unregelmäßig stattfinden. Weiterhin nutze ich den Pkw aber auch für Dienstfahrten die unregelmäßig im Jahr stattfinden. Bisher habe ich Tankbelege gesammelt und die Kilometer notiert. Muss ich ein Fahrtenbuch führen oder wie helfe ich mir da am besten? Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?