Diebstahl von Ski vor Almhütte- welche Versicherung bezahlt den Schaden?

1 Antwort

Es kommt darauf an, ob du die Skier geliehen bzw. gemietet hast, oder ob sie dein Eigentum sind. Wenn sie geliehen sind, dann wird möglicherweise der Vermieter eine Versicherung haben. Wenn sie dein Eigentum sind und du sie nicht eigens gegen Diebstahl versichert hast, sehe ich schwarz. Vielleicht hättest du noch eine Hausratversicherung, darin deine Skier vielleicht aufgenommen sind. Studiere diesen Vertrag sicherheitshalber noch.

Welche Versicherung übernimmt den entstehenden SChaden durch vorrübergehenden Diebstahl?

Hallo IHr lieben,

Folgendes ist passiert: Vergangenen Samstag war ch auf einer Privat-Party und hatte meinen Rucksack dabei. Im rucksack befanden sich ganz normal Schlüssel, Handy und Geldbeutel. Bei Verlassen der Party fiel auf, dass der Rucksack nicht mehr aufzufinden ist. Das Problem ist, dass sich am Schlüsselbund auch der Schlüssel zu Meiner Arbeitsstelle befand und die musten aus versicherungsgründen natürlich sofort die ganze schließanlage wechseln. Besagter Ruzcksack war aber gar nicht geklaut, sondern ein MItfeiernder hat ihn im Suff versehentlich mitgenmmen, dass ganze aber erst 36-48h später gemerkt. Da waren die Schlösser auf der Arbeit natürlich schon gewechselt. Jetzt ist die Frage: Wer haftet für den entstandenen SChaden auf meiner ARbeitsstelle? Deren Versicherung tut es nicht, weil es als fahrlässig gilt, die Arbeitsschlüssel im Privatbereich dabeizuhaben. Meine Versicherung zahlt auch nicht, weil Dienstschlüssel nicht im Paket mit inbegriffen sind? MUss jetzt die Versicherung desjenigen zahlen, der den Rucksack mitgenommen hat? WIe ist denn in so einem Fall die Rechtslage? Über ANtworten konstruktiver Art würde ich mich unglaublich freuen!!!

Liebe Grüßen,

Josi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?