Die Vorbesitzerin unseres Hauses hat ein Wohnrecht, bezieht von uns eine Grundrente, jetzt ist sie Pflege- und Sozialfall, muss sie die NK weiter zahlen?

2 Antworten

Wenn sie ein Sozialfall ist und noch bei Euch wohnt, bezieht sie also Grundsicherung und somit werden auch die Nebenkosten bezahlt. 

Befindet sie sich im Pflegeheim, verursacht die Frau keinerlei Nebenkosten mehr.

Nix für ungut, aber solange sie auf das Wohnrecht nicht verzichtet hat (notariell und mit Grundbuchlöschung) fallen für die Wohnung Nebenkosten an, die schließlich irgendwer zahlen muss.

2
@Mikkey

Kein Problem. Die Frage wurde so ausführlich gestellt, dass ich den Hinweis darauf wohl übersehen habe ;-))

3

Die Nebenkosten muss Sie zahlen unabhängig davon, ob sie von Ihrem Wohnrecht Gebrauch macht. Die Anteilige Grundsteuer B und Müllabfuhr, Straßenreinigung fällt in jedem Fall an, auch teilweise für unbewohnte Wohnungen.

Wird die Schenkungssteuer durch Wohnrecht oder Nießbrauch in gleicher Höhe reduziert?

Hallo.

Wenn man z.B. ein Haus+Grunstück geschenkt bekommt und gleichzeitig ein Wohnrecht oder ein Nießbrauch dem Schenker zusagen will, wird dann bei der Berechnung der Schenkungssteuer bei beiden Nutzungsrechten der gleiche Betrag von dem Wert des Hauses+Grundstückes abgezogen?

PS: Mir ist schon klar, dass man entweder Wohnrecht oder Nießbrauch vereinbaren kann.

Danke und Gruß

...zur Frage

Käufer für Haus aber noch keine Eigentumswohnung-wie Kaufvertrag formulieren?

Hallo, wir verkaufen unser Haus und haben auch schon einen Käufer. Gleichzeitig suchen wir momentan eine Eigentumswohnung zu kaufen. Die Eigentumswohnung könnten wir ohne Kredit bezahlen, sobald die Käufer unseres Hauses den Kaufpreis bezahlt haben.

Die Käufer unseres Hauses sind mit dem Einzugstermin flexibel und haben Zeit.

Wie gestaltet man in diesem Fall einen Kaufvertrag über das Haus? Der Kaufpreis wird ja erst fällig, sobald die Käufer einziehen können. Wir haben ja noch keine Wohnung!

Danke schon mal für die Antworten!

...zur Frage

Pflegekosten Eltern - bei Hausübergabe nur Wohnrecht geregelt , kann Pflege gefordert werden?

Wir haben das Problem der Pflegekosten der Eltern, bei der Hausübergabe an den einen Sohn wurde nur das Wohnrecht notariell geregelt. Ist es aber nicht selbstverständlich, daß die Eltern auch gepflegt oder für die Pflege gesorgt werden muß? Und zwar vom Hauserben? Der meint, die (seiner Meinung nach) besser verdienenden Geschwister sollen für die Pflegekosten aufkommen. Die Eltern können sich selber nicht mehr halten, wir brauchen bald eine ständig anwesende Pflegekraft, wobei die Eltern, dies selber nicht einsehen, aber es wird kritisch (Mutter mit Demenzerkrankung, Vater kann sich grade noch selber versorgen, aber kann keinesfalls die Pflege und Beaufsichtigung der Mutter leisten). Gibt es keine moralische Pflicht für die Elternpflege aufzukommen, wenn man doch schon alles überschrieben bekommen hat? Das Sozialamt wird nicht ins Spiel kommen, denn es wird kein Antrag dort gestellt, das würden die Eltern nie tun, das müssen die Kinder regeln.

...zur Frage

Droht die Forderung einer Spekulationssteuer?

Hallo,
das Anfang 1900 erbaute Haus meiner Schwiegermutter, in dem sie seit Anfang 1960 gelebt hat, wurde im September 2016 auf meinen Ehemann übertragen. Ihr wurde ein lebenslanges Wohnrecht eingeräumt. Anfang 2017 verstarb meine Schwiegermutter.

Da der zu eigenen Wohnzwecken erforderliche Sanierungsaufwand des alten Hauses unsere finanziellen Möglichkeiten überstieg, entschloss sich mein Mann zum Verkauf des Hauses. Hierzu kam es aber wegen schwerer Erkrankung meines Mannes nicht - er verstarb im Oktober 2017.

Nun haben meine beiden Kinder und ich dieses Haus aufgrund gesetzlicher Erbfolge geerbt und möchten es dem letzten Willen meines Mannes entsprechend verkaufen, wobei sich uns nun die Frage stellt, ob auf den Verkaufserlös Spekulationssteuern zu entrichten sind.

Für Antworten auf diese Frage wäre ich dankbar.

...zur Frage

Hartz IV Bescheid Falsch?

Guten Tag,

Ich habe von März 2018 - Mai 2018 Hartz IV bekommen.

Das Amt geht jetzt davon aus das ich in einer Bedarfsgemeinschaft wohne, und mussten Lohnabrechnung von meinen Partner ect nachreichen .

Heute kam der Bescheid das ich das Geld zurück zahlen soll & die haben den Bescheid falsch berechnet .. welcher Mensch zahlt für 73 cm² , 300 Warm :D (untermietvertrag habe ich, ich zahle 250 kalt + 50 NK mein partner zahlt 250 kalt + 80 NK ) (im antrag steht das wir beide 125 kalt + 25 NK bezahlen.)

Bei meinem Partner haben die den Lohn mit Sonderzahlungen angerechnet (Überstunden ausbezahlt).

Was kann ich jetzt dagegen machen ?

...zur Frage

Verhindert Wohnrecht einen Hausverkauf

Nach dem Tod meines Mannes haben mein Sohn und ich je eine Hälfte seines Hauses geerbt. Mein Sohn ist verheiratet, hat keine Kinder. Würde er vor mir sterben, erbt seine Frau ja 3/4 seines Hausanteils, ich 1/4. Kann durch ein ein eingetragenes Wohnrecht verhindert werden, dass ich das Haus verkaufen muß, um sie auszuzahlen. Wie kann ich das sonst verhindern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?