die Schwester und der Schwager sollen alles erben, wie hoch ist der pflichtteil der 2 Kinder

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zunächst errechnet sich der Pflichtteil an dem Reinnachlass, also dem am Todestag vorhandenen Vermögen abzügl. aller Verbindlichkeiten einschl. der Beststattungskosten.

Zuwendungen per Vermächtnis zählen dabei nicht zum Nachlassvermögen.

Dem wären ggf. lebzeitige Schenkungen der Verstorbenen innerhalb der letzten 10 Jahre hinzuzurechnen.

Davon bekämen die Kinder dann die Hälfte ihres Erbteils in Geld, das wäre 1/4 bzw. 1/8, wenn die Erblasserin im Güterstand der Zugewinngemeinschaft verheiratet oder verpartnert verstarb.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist da kein Ehemann da? Falls nein -so ist der Sachverhalt zu verstehen- dann hätten kraft gesetzlicher Erbfolge die Kinder Anspruch pro Kopf auf die Hälfte des Erbes. Da der Pflichtteil wiederum die Hälfte des gesetzlichen Erbteils ausmacht, stehen jedem der Kinder je 40.000,--€ zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?