Die richtige Sparform?

9 Antworten

Auf den Namen der Tochter würde ich nichts anlegen. Noch ist sie bestimmt süß, Du weißt aber nicht, wie die Situation in 16 Jahren ist.

Vielleicht bricht sie Schule/Ausbildung ab und will lieber chillen. Und kauft sich von dem Geld dann die passenden designer-Klamotten oder verprasst es sonst irgendwie.

Auch wenn es nicht ganz so schlimm kommt, denke ich, dass 18-Jährige nicht unbedingt den Wert größerer Summen einschätzen können. Da würde ich lieber auf meinen Namen ein Konto einrichten, zu dem ich mir einfach denke, dass es für sie sein soll. Und dann sehen, was in 16 Jahren anliegt.

Eigenes Vermögen der Tochter kann dann auch staatlichen Unterstützungen wie Bafög und BAB entgegenstehen.

Zur Sparform kann ich nichts sagen.

Ginge es nicht um die eigene Tochter, würde ich hier widersprechen.

Aber da die eigene Tochter Begünstigte im Erbfall ist, kann man es so machen.

0

Vor dieser schwierigen Frage steht sicher einmal jede Mutter und jeder Vater. Mittlerweile gibt es sogenannte Junior Depots für Fonds. Mit diesen kann man ein Spardepot für Kinder anlegen. Das besondere daran ist folgendes, dass durch Fonds noch eine ordentliche Wertsteigerung möglich ist. Nach meinem Wissen gehören Investmentfonds zu den letzten Geldanlagen, die aktuell noch etwas abwerfen.

Ich wünsche dir alles Gute für dein Sparvorhaben ;)

 - (Geldanlage, Sparen)

Ich würde das Geld zunächst nicht auf den Namen Deiner Tochter anlegen/sparen, sondern auf Deinen Namen, das macht Dich flexibler in Deinen Entscheidungen. Du kannst es ja "für sie" tun und es ihr dann zum 18. schenken. Siehe @Andri123.

Du hast nicht gesagt, ob es um einen, oder in Abständen mehrere größere Beträge gehen soll oder um regelmäßige kleinere Beträge.

Ich gehe aber davon aus, dass Du gleichmäßige kleinere Beträge zurücklegen möchtest. Wie Du das machst, hängt von Deinem Sicherheitsbedürfnis ab.

Sichere Anlage, soweit das heute mgöich ist:

Für Tagesgeld bekommt man heute bis zu 0,6%, für 5 jähriges Festgeld bis zu 2%.

Weitgehend sicher aufgrund der langen Laufzeit, auch einen guten durchschnittlichen Ertrag betreffend:

Eine Anlage in ETF-Fonds auf den MSCI-World. Dafür musst Du keine großen Aktienkenntnisse haben und so eine Anlage ist mit recht geringen Kosten verbunden.

https://www.finanztip.de/indexfonds-etf/

https://www.finanztip.de/indexfonds-etf/fondssparplan/

Bei einem deutschen Institut bekommt man leider z.Zt. max 1,2% für 5-jährige Anlagen.

0
@betroffen

Über Weltsparen (.de) zur Zeit 1,6% für 5 Jahre bei der schwedischen Hoist Finance (AAA). Gleiche Sicherheit wie deutsche Banken. Das 2% Angebot ist leider gerade ausgelaufen.

Macht allerdings keinen Sinn bei regelmäßigen kleinen Beträgen. Dann vielleicht doch eher einen ETF-Sparplan.

0

Dies pauschal zu sagen ist recht schwierig, doch würde ich trotzdem einen Ansparplan in Fonds (sei es ETFs oder aktive Fonds) empfehlen, denn hierbei ist man sehr flexibel, kann jederzeit die Raten anpassen und auch schnell über das Geld verfügen. Welche Risikoneigung müsste dann noch besprochen werden, doch bei dem langen Anlagehorizont kann das Risiko etwas höher sein.

Vorteil, wenn das Depot auf die Tochter läuft, ist, dass sie noch keine Steuer zahlen muss, da es für Kinder Steuerbefreiungen gibt. Allerdings ist der obige Aspekt natürlich auch gegeben, denn man weiss nie, wie sich ein Kind entwickelt. Aber bevor das Kind 18 ist, haben die Eltern immer die Möglichkeit über die Gelder zu wachen und im Notfall kann das Geld aus dem Depot auch wieder zurück zu den Eltern fließen. Deshalb ist dieser Punkt meines Erachtens nicht so relevant. Gut ist auch, wenn bereits ein Konto und Depot für das Kind besteht, dass nicht nur die Sparraten der Eltern angespart werden, sondern, dass z.B. Gelder, die das Kind zu Weihnachten, Geburtstag, Kommunion/Konfirmation, Patengeschenke etc. geschenkt bekommt auch dorthin fließen können.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Für unser führen wir mit großem Erfolg ETF-Sparen durch. ETF sind passive Aktienfonds auf einen Aktienindex. Am einfachsten ist ein breites Investment auf den Weltindex MSCI World UCITS ETF. Viele Onlinebanken bieten dafür kostenfreie Juniordepots an. Gib einfach mal bei google "ETF-Sparplan Junior Depot" ein.

Es gibt noch aktive Aktienfonds. Die große Mehrheit schlägt aber ihren eigenen Vergleichsindex nicht und sie kosten mehr Gebühren. Daher ist ein ETF-Sparplan langfristig gut und günstig.

Was möchtest Du wissen?