Depotzusammenstellung

1 Antwort

Das ist kein Ratschlag, den Du suchst. Du brauchst eine ausführliche Beratung mit konkreten Fondsempfehlungen und die mache ich als Berater nur im persönlichen Gespräch mit Klärung diverser Punkte. Sieht übrigens die gesetzlich geltende Vermittlerrichtlinie ähnlich ;-) So ein Depot mit Anlageklassen, Regionen usw. kann man nicht mal eben über FF zusammenfrickeln.

Sind Fonds von Thomas Lloyd im Bereich erneuerbare Energien empfehlenswert?

Hallo. Bei dem Anbieter Thomas Lloyd kann man über Fonds in erneuerbare Energien investieren. Das ist etwas, was ich sowieso gerne machen würde. Aber ist der Anbieter überhaupt empfehlenswert? Wo kann man nähere Informationen dazu erhalten? Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Über einen Finanzberater bin ich auf den Pro Real Fonds 4 von One Group GmbH gestoßen. Sollte man dort investieren oder hat jemand Erfahrungen?

Ich habe schon einiges im Netz gefunden wie: http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/ONE-GROUP-fuehrt-ProReal-Deutschland-Fonds-2-planmaessig-zurueck-5012976 . Wenn ein Vorgängerfonds ausgezahlt wurde, kann man doch eigentlich davon ausgehen, dass auch der nächste Fonds gut verläuft oder?

...zur Frage

18 Jahre: Freue mich auf kleine Unterstützung zu Fondsfrage

Ich belese mich seit jetzt einiger Zeit über die Anlage in Fonds. Es geht um etwa 2000 Euro, die ich per Einmalkauf in 2-4 Fonds investieren möchte. Anschließend möchte ich monatlich sparen. Insgesamt 100 Euro im Monat. Mehr Geld habe ich mit meinen 18 Jahren noch nicht übrig. Kann man ja später erhöhen.

Plan:

Fonds 1:

Ich möchte in einen guten globalen aktiv gemangten vermögensverwaltenden flexiblen Mischfonds investieren. (Leider nicht einfach einen wirklich flexiblen zu finden - gerne freue ich mich über ein paar Nennungen um diese dann zu studieren )

Fonds 2:

Einen weltweiten Aktienfonds, der durch gutes Managment regelmäßig eine bessere Performance abliefert als seine Benchmark bzw. sein Vergleichsindex und möglichst in der Lage ist dies auch in Zukunft zu tun. (Gerne freue ich mich über ein paar Nennungen um diese dann zu studieren )

Fonds 3:

Ein Investment in des Schwellenmärkten, jedoch eines mit keinem zu großen Risiko. Etwas konservativeres. ( Hier habe ich mir schon einen Fonds ausgeschaut. Robco Emerging Conservative)

Ich bedanke mich und freue mich täglich neue Sachen zu lernen

...zur Frage

Kann mir jemand etwas über Flex Fonds sagen?

Mein Versicherungsvertreter hat mir empfohlen unsere Lebensversicherungen, die seit 20 Jahren bestehen, zu verkaufen und statt dessen das Geld in Flex Fonds zu investieren. Ich weiß nicht ob es ratsam ist Versicherungen, die seit 20 Jahren laufen zu verkaufen und jetzt noch mal etwas Neues anzufangen?

Vielen Dank jetzt schon mal!

Heike

...zur Frage

Studienkredit mit 1.5 % eff Jahreszins investieren?

Es gibt von der KfW einen Studienkredit über ca. 1.5% eff. Jahreszins (gekoppelt an Euribor) aktuell mit insg. 7200€, ausbezahlt in 24 Monatsraten zu 300€. Sondertilgung jederzeit kostenlos möglich, Rückzahlung ab 4 Jahre nach erster Rate mit 120€/Monat.

Da ich die anderen Randbedingungen für den Kredit erfülle und auch Rücklagen von 20 000€ (Erbe) hätte, würde es sich lohnen den Kredit zu nehmen und das Geld zu investieren? So wie ich das sehe ist das ja vom Zinssatz her praktisch unschlagbar, und selbst bei sicherer Anlage und Inflation sollte ich mit einigen Prozenten Gewinn rechnen können. Würde dann wahrscheinlich 10 000 + den Kreditbetrag investieren, vllt in sichere Fonds oder so...

Kenne mich aber nicht all zu gut mit Finanzen aus, was meint ihr dazu?

...zur Frage

Wie gut sind die DEKA Garantiefonds -World Garant-überwiegen hier die Kosten?

Ich hab mich über den World Garant Fonds der DEKA beraten lassen-der Verkäufer hat was von der Restrukturierungsgebühr gesagt- die bis zu 2.5 Prozent betragen kann-ich frage mich, ob es dann Sinn macht, darin zu investieren. Ein Fonds verursacht ja dann noch weitere Kosten für Kontoführung vermutlich und Ausgabeaufschlag-kann ein Garantiefonds so gut abschneiden, daß die Gebühren leicht zu verschmerzen sind. Oder ist ein Festgeld doch die bessere Lösung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?