Depotzinsen im Ausland - wie trage ich die positiven Zinsen in meine Steuererklärung ein?

2 Antworten

Es ist einerlei, wo die Kapitaleinkünfte erzielt werden.

Du hast also auch dann, wenn du sie im Ausland erzielst 801 € Sparerfreibetrag und den Abgeltungssteuersatz (maximal) von derzeit 25 % + Soli + KiSt.

Du trägst aber natürlich den vollen Betrag ein. Die 801 € werden vom Amt abgezogen.

Einkünfte aus Deutschland, für die keine Abgeltungssteuer abgezogen wurde, musst du angeben.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Falsch verstanden - in D zahlst Du Einkommensteuer.

Du trägst Deine Zinsen ein - fertig.

Der Freibetrag wird automatisch abgezogen.

Zinsen vom Geschäftskonto in EÜR / Dividenen von Geschäfts-Depot

Ist es korrekt, dass ich Zinsen/Dividenden aus Geschäftskonten in der Zeile 15 (umsatzsteuerfreie Betriebseinnahmen) der EÜR (2014) verbuchen muss? Dafür nehme ich dann den Betrag, den ich nach Abzug der KAP-Steuer und des Solis erhalten habe, oder? KAP- und Soli-Beträge muss ich nirgends angeben?

Dadurch ergibt sich dann, dass ich solche Erträge doppelt versteuern muss, oder? KAP- und Soli werden sofort abgezogen und dann noch mal über die Einkommensteuer, weil es meine Betriebseinnahmen erhöht. Oder habe ich was falsch verstanden?

...zur Frage

Unterschied der Zeilen 50 und 51?

Bitte kann mir jemand den Unterschied der Zeilen 50 und 51 KAP erklären? Im Ausland erhaltene Dividende und dort gezahlte Kapitalertragssteuer, in welche Zeile schreibe ich diesen Betrag? Danke.

...zur Frage

Gibt es bei einem Konto im EU-Ausland sonstige Dinge zu beachten?

Hallo zusammen, Folgende Frage: Angenommen jemand hat ein Konto in einem anderen EU-Land (aber wohnhaft in Deutschland) und bekommt auf die daraufliegende Summe jährlich Zinsen gutgeschrieben, die in dem Land auch versteuert werden, dann dürfte ja alles legal sein oder? Oder gibt es sonstige Dinge zu beachten? Soweit ich dass verstanden habe müssen Zinserträgen erst ab einer Höhe von 801€ In der Einkommenssteuer deklariert werden, ist das soweit richtig?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Kapitalerträge / Sparer-Pauschbetrag

Hallo Forum,

Ich habe zusammen für 4 jahre (2010-2013) steuererklärung gemacht und als zinsen zu Einkommensteuer habe ich 1750€ bekommen. bei steuererklärung 2014 habe ich keine anlage KAP eingereicht und diese gesamt zinsen wurde als Einkünfte für 2014 berechnet. wollte nun fragen als steuerklasse 3, darf ich für 1602€ absetzen mit nachreichung das anlage KAP?

Vielen Dank im voraus für die Hilfe! ananagram

...zur Frage

Kapitalertragssteuer auf Zinsen bei Verwandtschaftsdarlehen / Freistellungsauftrag?

Wenn ich (Darlehensnehmer) von einem Verwandten (Darlehensgeber) ein Darlehen aufnehme und dafür an ihn Zinsen zahle, sind diese einkommensteuerpflichtig. Muß ich als Darlehensnehmer wie eine Bank von den gezahlten Zinsen Quellensteuer einbehalten und abführen? Gibt es im Rahmen des Sparer-Pauschbetrages von 801€ die Möglichkeit des Freistellungsauftrages? Kann man auf beides verzichten und reicht es, wenn der Darlehensgeber erst in seiner Einkommensteuererklärung oder Antrag auf Lohnsteuerjahresausgleich die für das Verwandtschaftsdarlehen eingenommenen Zinsen als Kapitalertrag angibt? Wie ist das legal zu händeln?

...zur Frage

Anlage KAP: Nur den noch zu versteuernden Betrag eintragen?

Hallo!

Wegen ausländischer Zinseinkünfte muß ich erstmals Anlage KAP ausfüllen. Genügt es, wenn ich nur den noch zu versteuernden Gesamtbetrag eintrage und alles andere unerwähnt lasse? (Abgesehen vom Freibetrag, der vollständig ausgeschöpft wurde.) Oder muß ich trotzdem auch die bereits versteuerten Zinsen und Gewinne angeben?

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?