Depotregel: First in First out

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Regel gibt es noch. Du solltest anhand der Depotabrechnung zum 31.12.2008 bestimmen, wie viele Anteile aus Altbestand vorhanden sind. Diese werden auf ein zweites Depot (z.B. bei der gleichen Bank) übertragen. Dann kannst Du die verbleibenden, nach 2008 angeschafften Anteile verkaufen.

Es zählt für das Fifo-System dabei der Zeitpunkt der Buchung, nicht der Transaktion. Werden also von 100 Anteilen 20 Altbestand übertragen und dann 80 neue verkauft, so kann der Depotübertrag länger dauern als der unmittelbare Verkauf über die Börse. Es werden dann 20 Altbestand und 60 Neubestand verkauft, sowie 20 Neubestand übertragen.

Daher empfiehlt sich, zunächst den Übertrag auszuführen, bis die übertragenen Anteile im neuen Depot sichtbar sind, und dann erst den Verkauf der Restposition zu beauftragen.

Ja, die gilt immer noch.

Wenn man also z. B. steuerpflichtige Anteile verkaufen und die steuerfreien behalten möchte, muss man vor dem Verkauf die vor 2009 gekauften auslagern. Sonst werden zuerst die verkauft.

Vielen Dank!

0

Was möchtest Du wissen?