Depotauswahl?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine konkrete Empfehlung ist schwierig, zumal wenn Du Dich selbst schon informiert hast und nicht entscheiden kannst. Du selbst kennst immerhin Deine Anforderungen am besten.

Richtig ist, dass Du für Börsengeschäfte besser nicht zur Sparkasse gehst, zu teuer.

Hier ist noch eine Übersicht:

https://www.finanztip.de/wertpapierdepot/

Traden im herkömmlichen Sinn ist es nicht, was Du möchtest und für "hier und da mal die eine oder andere Aktie" benötigst Du keine allzu anspruchsvolle App.

Ich habe meine gesamten Finanzen incl. Girokonto bei der DKB, bei denen sind alle Leistungen kostenlos außer den Transaktionskosten, die aber sehr günstig sind. Eine Trading-App gibt es auch, die ich persönlich aber nicht nutze, da ich viel recherchiere und das mache ich ohnehin wegen des größeren Bildschirms und der damit besseren Übersicht lieber am PC. Das "kleine Trading zwischendurch für unterwegs" ist nichts so mein Ding, ich muss mich darauf konzentrieren können und das geht bei mir zuhause am PC einfach besser.

https://www.dkb.de/privatkunden/broker/

https://www.finanzen.net/online-broker-vergleich/dkb

https://www.finanzen.net/online-broker-vergleich/dkb#dkb-depot

Die meisten Online-Broker unterscheiden sich in den Konditionen kaum noch. Ich würde die Entscheidung deshalb anhand der App treffen. Wenn die App übersichtlich ist und das Handeln einfach macht, dann sparst du dir viel Zeit und Nerven. Viele Banken haben noch uralte & verschachtelte Benutzeroberflächen, das sollte man sich nicht antun.

Das zweite Kriterium ist, welche Aktien/ETFs du handeln willst. Nicht alle Broker bieten alle ETFs an.

TradeRepublic ist ein schönes Beispiel für eine gute App und eine akzeptable Auswahl an Standard-ETFs und Aktien in einem kostenlosen Depot.

Du kannst auch Depots bei mehreren Broker eröffnen und einfach ausprobieren, welche dir zusagen. Depots kann man einfach wieder kündigen oder übertragen. Achte dann darauf, deine Freistellungsaufträge richtig zu verteilen, und ggf. wieder zu löschen. Das alles kann man online machen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke erstmal!
Darf ich fragen, welchen Anbieter du verwendest?

0

Was möchtest Du wissen?