Depot bei Deutsche Bank und Konto bei anderer Bank?

2 Antworten

Du kannst das Depot behalten, dann läuft alles über das zugehörigen Verrechnungskonto, von diesem aus kannst du auf die Fremdbank überweisen. Eine Verrechnung direkt mit der Fremdbank klappt nicht, da du dann keine Wertpapiere mehr kaufen könntest, da die Deutsche Bank ja nicht prüfen kann, ob du genug Deckung auf dem Konto hast, um die Käufe abrechnen zu können.
Daher wird das Verrechnungskonto für diese Buchungen dienen.
Normalerweise wird sowieso eines als UK 01 eröffnet.

Natürlich geht das, das Verrechnungkonto bei der DB muss allerdings bleiben. Von diesem musst Du dann selbst das Geld auf ein anderes Konto von Dir überweisen. Die DB macht da nichts für Dich.

Allerdings zwei Anmerkungen dazu:

1.Warum bleibt du überhaupt bei der DB? Die Kosten sind zu hoch und wegen der diversen Milliardenstrafen, die die DB in der Vergangenheit für ungesetzliche Aktionen zu zahlen hatte, halte ich persönlich aus moralischen Gründen von dieser Bank so großen Abstand wie möglich.

2.Warum stellst Du solche Fragen in einem Forum und nicht der Hotline der DB? Das ginge doch viel schneller, denn die kennen Deine Voraussetzungen doch am besten.

Was möchtest Du wissen?