Denkt Ihr über Beendigung Eurer Mitgliedschaft beim Autoclub nach nach Negativmeldung?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Der gelbe Autoclub hat ein Riesenheer gelber Engel, eine Kreditkartengesellschaft nur die Möglichkeit, entstandene Kosten durch einen Pannendienst später zu begleichen. Was hilft mir das, wenn ich nachts mit einer Panne auf der Autobahn stehe? Dass ich irgendwann meine Auslagen erstattet bekomme, tröstet mich da wenig; ich will weiter fahren können. Deshalb unterstütze ich auch in Zukunft den gelben Autoclub mit meine Beiträgen. Die jetzigen Mauscheleien finde ich aber auch nicht gut. Jedenfalls aber ist das an die Öffentlichkeit gelangt und es kommt etwas Bewegung in die Riege der ebenso alten wie selbstgerechten Herren an der Spitze besagten Vereins.

Zitterbacke 20.01.2014, 17:20

Dass ich irgendwann meine Auslagen erstattet bekomme, tröstet mich da wenig; ich will weiter fahren können.

Kein Hilfsdienst , auch der ADAC , hat noch keinen auf der Autobahn zurück gelassen. Oder ????

0

Bin tatsächlich auch auf die Reaktionen bezüglich des Austritts von Mitgliedern gespannt. Ehrlich gesagt kann ich mir aber nicht vorstellen das einem so renommierten Unternehmen in kurzer Zeit so viele Kunden wegbrechen werden und dann auch noch in Verbindung mit einem derart erklärungs-intensiven Produkt wie dem Auto- bzw. dem Autofahren. Meine Einschätzung ist daher, dass sich die Mehrheit so eine Entscheidung doch sehr genau überlegen wird und deshalb auch nicht vorschnell kündigen wird.

Ich bin Mitglied und werde es auch bleiben. Die haben mir schon zu oft aus der Patsche geholfen, wenn mein Auto mal wieder nicht so wollte wie ich. Mein Mitgliedsbeitrag ist günstig und rein rechnerisch hat es sich in jedem Fall schon gelohnt. Es ist einfach wahnsinnig teuer wenn man eine Panne hat und nicht Mitglied in einem Automobilclub ist.

Bei so Preisverleihungen bin ich grundsätzlich skeptisch. Ich denke in der Wirtschaft wird an allen Ecken und Enden besch*** was das Zeug hält. Nur weil es jetzt zufällig einmal aufgeflogen ist, heißt das ja nicht, das mein Kreditkartenanbieter, meine Bank, mein Supermarkt oder mein Frisör nicht auch bei Preisen, Auszeichnungen oder Etiketten tricksen.

Wenn man dieses Vorkommnis mit dem jahrelangen Verhalten unserer Banken vergleicht, hätte man vor Jahren sein Geld von der Bank holen müssen, das Telefon für diese Leute sperren. Im konsequenten Fall hat man die Bank gewechselt und das Lügen und Betrügen ging dann dort weiter, bis es auch da auch bemerkt wurde.

Will sagen, immer und überall wird gelogen und betrogen. € 40 Beitrag ist ein relativ kleines Risiko, aber mir ist das zu teuer für deren Leistung. Meine Mobolitätsgarantie pflege ich auf andere Weise.

Welche Art von Automobilclub ist denn Mastercard? Hmm...

Motorwelt geht bei mir nach einem kurzen Blick in das Heft, sofern das Inhaltsverzeichnis etwas Interessantesn bietet, zu 90% praktisch ungelesen in den Papierkorb. Ich bin nicht ADAC-Mitglied geworden, um die wundervolle Zeitschrift, irgendwelche obskuren Preisverleihungen oder die Selbstbeweihräucherung der Automobillobby zu genießen. Ich habe da eine deutlich näher bei mir selbst liegende Motivation. Der ADAC hat meinem Empfinden nach immer noch die beste Serviceinfrastruktur, wenn man ein Problem mit dem Pkw bekommt. Als Vielfahrer ist mir das die ca. 45 EUR im Jahr wert. Kann man gerne auf 40 EUR kürzen, wenn der oben genannte Schnickschnack wegfällt.

Würde man nach jedem Skandal in einer Organisation gleich die ganze selbige verdammen und meiden, gäbe es eine ganze Menge Änderungen im Leben. Die Automobilhersteller selbst wären nicht verschont davon, ebenso Nahrungsmittelkonzerne, Supermarktketten, Kleidungshersteller, Postunternehmen und sogar die Krankenkassen und Krankenversicherungen. In welchem Lebensbereich gab es denn noch nie Skandale?

Der ADAC ist eine reine Lobby Organisation der Autohersteller. Man merkt das schnell, wenn man in der Clubzeitschrift mal Autotests liest. Heute braucht kein Autofahrer wirklich die Dienste die der Club noch anbietet. Ich fahre seit 1974 Auto und bin noch nie liegen geblieben. Die häufig genannten Schutzbriefe sind heute an vielen Stellen erhältlich. z. B. bei Haftpflichtversicherungen. Da braucht man nicht extra Mitglied sein. Viele Autohersteller bieten auch einen kostenlosen Mobilitätsservice an, der mit den Schutzbriefen vergleichbar ist. Ein Automobilclub, der völlig intransparent ist passt auch nicht mehr in unsere Zeit, in der die meisten Menschen selbstbestimmt leben wollen.

Ich war bei denen nie dabei, weil ich beim Wettbewerb bin.

Aber was hat Deine Kreditkarte, Deine Kfz-Versicherung, oder sonstige Leistungen damit zu tun, ob die bei Ihrer Wahl des beliebtesten Autos die Teilnehmerzahl nach oben gesetzt haben?

Die Kreditkarte ist ja nach hinten mit einer Bank verbunden, denn der ADAC vermittelt die ja nur.

Also in meinen Augen hat das Eine, mit dem anderen nichts zu tun.

Betrachtet man nur die reinen Pannenhilfsleistungen, bekommt man die anderweitig sogar umsonst.

Nicht nur Hersteller, auch freie Werkstätten (Bosch-Dienst) gewähren eine umfassende Mobilitätsgarantie.

Die Lobbyarbeit und Geschäftemacherei des Clubs haben mich schon vor Jahren bewogen, meine Mitgliedschaft zu kündigen.

Welche Negativschlagzeilen?

Die Ungereimtheiten in einer Statistik die kein Mensch braucht?

Obwohl ich erst seit zehn Jahren bei dem Verein bin, waren die Abschleppkosten bisher höher als die Mitgliedsbeiträge, dank meiner ersten Gebraucht-Kfze.

Die Mitgliedschaft im ADAC war meiner Ansicht immer entbehrlich und eigentlich reine Geldaquise.

Der Verein war schon immer intransparent, und war immer einmal im Gerede - zuletzt, wie ein Gau in Nordbayern mit Mitarbeitern umgesprungen ist.


....also, wundern tut mich das nicht: da werden Tunneltest, Parkhaustest, Fahrtest etc. umheimlich aufgebauscht - und jetzt alles unglaubwürdig, so zumindest die Meinung von Prof. Dudenhöfer von der Uni Duisburg/Essen. Das kann ich nur voll unterstreichen.

Der ADAC landet eigentlich bei Leuten, für die ihr Auto fast Lebensmittelpunkt ist - eigentlich eine Ideologie des 20. und auch des 21. Jahrhunderts. Ich provozieren mal, und behaupte, dass schon in 50 Jahren man sich über diese Mobilität, ihre Verschwendung von Ressourcen und ihre Emissionen nur noch wundern kann. Und die inhaltlichen Positionen eines ADAC wird niemand mehr verstehen können

Mein Rat: Aus dem ADAC austreten !!!

hm. Zuwachs bei MasterCard? So habe ich das mit den gelben Engeln noch nicht gesehen. Ich dachte, die gelben Engel machen in Pannendienst und MasterCard in Zahlungsleistungen, Kreditkartenleistungen genannt.

Die hängen zusammen? Das ist mir neu.

Ich habe Visa und MasterCard, um bargeldlos zu bezahlen. Und ich habe über meine Versicherung einen Pannenschutz, der deutlich weniger kostet als der ADAC.

Mag sein, dass nun viele austreten. Ich kenne den Service nur von meinem Vater, der glücklich damit war. Und wäre ich dabei und würde die höheren Kosten zahlen, dann würde ich wegen Ramstetters Mist nicht austreten.

Sollte jedoch MasterCard in den Pannendienst (und weitere Dienstleistungen des ADAC) einsteigen, dann werde ich mir das Angebot genauer ansehen.

Ich bin nicht Mitglied der drittgrößten Sekte Deutschlands, nach den christlichen Kirchen, deren Mitglieder an Pannen "glauben".

Letztlich ist die ADAC-Mitgliedschaft nichts anderes als eine teure Versicherung für Nothilfe und Abschleppkosten. Ähnlich sinnvoll wie eine kostenpflichtige Assistance-Leistung, falls man sich zuhause aussperrt...

Nicht eine Sekunde.

Nur weil den Medien langweilig ist und eine Mücke zum Otiifanten aufgeblasen wrid.

Wir sind doch zur Hälfte selber schuld , dass das passiert ist, weil wir bei den "Wahlen" nicht mitgemacht haben. Hätte jedes Mitglied teilgenommen, hätte man die Zahlen nicht manipulieren wollen und können.

Genaugenommen ist es doch nur eine von vielen Negativmeldungen. Hör doch nur täglich Nachrichten oder lies täglich die Zeitung! Normalerweise ist/wäre bei jeder Firma, Organisation oder Politik hinter jedem ein Kontrollorgan (oder zwei) nötig.

Zitterbacke 20.01.2014, 14:09

Wieso das denn ??? Ich habe das 40 Jahre gehabt ( Kontrolle ) und es hat nicht funktioniert !!!! Du solltest halt in dieser Gesellschaftsordnung selbst alles hinterfragen !! Und entscheiden !! .

1

Ja ! Denke ich ! Gruß Z... .

Was möchtest Du wissen?