Den Hauskauf ausschließlich über Tilgungskredit finanzieren oder mit abzuschließendem BSV koppeln?

5 Antworten

Wenn kein EK vorhanden ist, dann ist der Abschluss der BSK kontraproduktiv.

Man zahlt in einem Zeitraum, im dem man schon Tilgungen zahlen muss in einen Sparvertrag ein, in dem man erheblich geringere Zinsen bekommt, als man selbst auf der anderen Seite für den Kredit zahlt.

Also lieber die Tilgungen erhöhen,. oder sich Sindertilgungsrechte einräumen lassen udn alle 6 Monate angesparte Beträge (Festgeld, Tagesgeld), je nach Liquiditätslage, für Sondertilgungen verwenden.

Welche Konditionen, Laufzeit etc. hat das Landesdarlehen?

Ein Bausparvertrag verringert deine aktuelle Liquidität erheblich, da du aktuell die Raten für den Bausparvertrag zusätzlich aufbringen mußt. Möglicherweise hast du bei Fälligkeit des Bausparvertrages ein vergleichsweise zinsgünstiges Darlehen zur Verfügung. Dies ist aus heutiger Sicht reine Spekulation. Weitere Nachteile: Bausparkassen wollen als zusätzliche Sicherheit eine Risikolebensversicherung und haben vergleichsweise kurze Gesamtlaufzeiten, was wiederum die monatliche Rate erheblicht erhöht.

Darlehen über Bausparvertrag. Werden Sicherheiten benötigt?

Wenn mein Bausparvertrag zuteilungsreif ist, habe ich ja Anspruch auf ein Darlehen. Müssen denn auf bei dieser Art Kredit Sicherheiten gegeben sein?

...zur Frage

Lohnt es sich, das Darlehen vorzeitig zurückzuzahlen?

Hallo, als wirklicher "Nichtrechenkünstler" wende ich mich mit folgender Frage an Euch:

Für einen Hauskauf hatte ich ein KFW-Darlehen über 25.000.-€ aufgenommen, das mit 10-jähriger Zinsbindungsfrist und einem Zinssatz von 4% läuft. Regulär würde das Darlehen noch bis zum 30.03.2015 laufen und da ich bereits in der Tilgungsphase bin, beträgt der aktuelle Darlehensstand -23.465.-€. Monatlich zahle ich also noch bis zum 30.03.2015 123.-€ und würde danach das Darlehen mit einem bis dahin angesparten Bausparvertrag tilgen.

Nun habe ich unverhofft über ein Projekt 25.000.-€ eingenommen und stelle mir die Frage, ob ich damit das Darlehen vorzeitig ablösen soll. Die KFW würde dafür 1900.-€ Vorfälligkeitsentschädigung haben wollen.

Auf meine Nachfrahe ob das Sinn macht, hat mir meine Hausbank folgende Antwort geschrieben:

"Für die vorzeitige Rückzahlung zum 30.10.12 stellt die KfW Ihnen eine Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe von etwa 1.900 EUR in Rechnung. Dies stellt die Differenz zwischen den entgangen Zinsen und möglichen Zinserträgen bei Wiederanlage der Summe da. I.d.R. hat eine vorzeitige Rückzahlung für Sie weder Vor- noch Nachteile, da die ersparten Zinsen durch die Vorfälligkeitsentschädigung wieder ausgeglichen werden. Allein die monatliche Rate fällt durch die einmalige Zahlung weg... "

Ich bin mir nun unsicher, was ich am besten machen soll. Die 25.000.-€ würde ich ansonsten angesichts der momentanen Zinslage nur auf einem Tagesgeldkonto parken. Nun ist meine Hoffnung, dass hier ein paar Rechen-/ Finanzexperten mitlesen und mir einen guten Rat geben können... Aktionen

...zur Frage

Immobilien Vollfinanzierung?

Bräuchte mal ein Paar Tipps oder Ratschläge wie ich mein Vorhaben am besten anstelle da ich bei den ganzen Finanzierungsmöglichkeiten kein durchblick habe.

-Ich möchte zeitnah (evtl. noch dieses Jahr) ein Grundstück+Haus für max 70000 kaufen. -Da kein Eigenkapital vorhanden, möchte ich Vollfinanzieren. -Stabiles/kontinuierliches Einkommen ist gegeben. -Da ich irgendwann das Haus meiner Eltern erben und wahrscheinlich verkaufen werde, möchte ich von dem Erlös einen großen Teil des Darlehens tilgen. -Vor 3 Jahren wurde mir von meiner Hausbank eine Wohnriester der Schwäbisch Hall verkauft ("Fuchs WohnRente" bisher 4% von 90000€ angespart)

Nach Rücksprache mit meinem Baufinanzierungsberater, nachdem ich Ihn nach einer Finanzierung gefragt habe, teilte dieser mir mit das ich "jederzeit auch ohne Zuteilungsreife den BSV in eine Finanzierung einbinden" lassen kann. -Wie genau sieht das dann aus?

-Welche Möglichkeiten habe ich noch?

Danke

...zur Frage

Dauer Antrag Hauskauffinanzierung

Hallo, wir waren Freitag morgen auf der Bank, um Bescheid zu geben, dass der Antrag auf die Finanzierung für unser Hauskauf gestellt werden kann. Dort hieß es wir bekämen innerhalb 1-2Tagen Bescheid. Der Kredit wird in 2 getrennt, der kleinere 40% der Summe läuft über die Hausbank, diese hat uns noch Freitagabend bescheid gegeben das sie bewilligigen. 60%der Summe gehen über die Münchener Hypotheken Bank, dort haben wir jetzt bis heute keine Zusage/Absage. Wie ich ebenauf der Bank anrief, hieß es plötzlich bis ende der Woche wissen Sie bescheid.

Ist das nun gut oder schlecht?

Das wir ein Auto auf Raten zahlen weiß die Bank..

...zur Frage

Darlehenssumme zum Hauskauf für Anschaffungen aufstocken

Hallo, ich habe folgendes Problem: Die Finanzierung des Hauses, das ich kaufen möchte steht!

Da ich aber vorhandenes Eigenkapital zur Zahlung der Grunderwerbsteuer und des Notares einsetze, möchte ich von der Bank ein zusätzliches Darlehen zur Anschaffung der anfallenden Bodenbeläge, Tapeten, usw.

Die Bank ist gewillt, mir dieses Darlehen zu geben, verlangt aber, das ich in Vorkasse trete und gegen Quittungen immer wieder Teilbeträge dieses Darlehens ausgezahlt bekomme.

Meine Frage nun:Darf die Bank so reagieren,? Denn wenn ich in Vorkasse treten könnte, bräuchte ich kein Darlehen.

Nehme ich dafür meinen Dispo in Anspruch - bleibe ich auf den Dispo-Zinsen sitzen.

Wer kann mir dazu etwas sagen??

...zur Frage

Finanzierung übers Internet unbedenklich?

Wir sind gerade dabei uns um ein Forward-Darlehen bzgl. der Anschlussfinanzierung unseres Baudarlehens zu erkundigen. Viele Angebote im Internet sind bzgl. der Zinsen deutlich günstiger als die der Hausbank. Wer von euch kann uns eine Bank empfehlen, die günstige Zinsen bei Forward-Darlehen anbietet und zugleich auch seriös ist. Wer hat Erfahrung mit Darlehensabschlüssen übers Internet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?