Defekter Schmutzwasserkanal des Nachbarn hat unseren Keller geflutet, wer haftet?

2 Antworten

Nachtrag:

Keiner mit sowas Erfahrung gemacht, oder Versicherungsmensch oder Jurist dabei der Aufklärung betreiben kann? Nach der schwierigen Kommunikation mit der Versicherung den Versicherungen wären wir ggf. auch bereit zu wechseln und/oder uns wie auch immer vertreten und beraten zu lassen. Danke im Voraus.

Grundsätzlich wendet ihr euch zunächst an eure Versicherung. So wie der Schaden geschildert wurde, sehe ich keine Haftung beim Nachbarn (kein Verschulden). Somit wird auch seine Versicherung (Haftpflicht) hier nichts zahlen.

Ist es rechtens, wenn die Versicherung des Nachbarn bei verursachtem Wasserschaden weniger zahlt, als für die Behebung des Schadens notwendig wäre?

Bei dem Nachbarn meiner Eltern ist ein Wasserschaden entstanden, welcher auch Schäden an der Decke meines Elternhauses hinterlassen hat. Bei der Übernahme der Kosten, weigert sich die Versicherung meines Nachbarn jedoch den vollen Preis zu erstatten mit der Begründung, dass die Decke bereits alt gewesen sei (meines Wissens zwischen 15 und 20 Jahre) und so kein voller Preis erstattet werden könne, da der Wert einfach nicht mehr belegbar sei. Nun frage ich mich natürlich: Ist das rechtens? Für mich erscheint es lächerlich, dass meine Eltern den von Nachbarseite entstandenen Schaden anteilig mitzahlen müssen.

Vielen Dank für die Hilfe.

...zur Frage

Welche Versicherungen benötigt ein Berufsanfänger?

Ich fange Anfang nächste Jahr an zu arbeiten. Ab dann muss ich mich zum ersten Mal um Versicherungen kümmern. Was brauche ich alles? Werde in eine Mietwohnung ziehen (HausratsV?), was ist mit Haftpflicht? Rechtschutz? etc.? Danke im Voraus

...zur Frage

Dachziegel auf parkendes Auto gefallen, welche Versicherung bezahlt den Schaden?

Sturmbedingt wurde das Auto meines Nachbarn von einem Dachziegel getroffen u. beschädigt. Ist der Hausherr in der Zahlpflicht, bzw. seine Versicherung oder muß der Nachbar selber für den Schaden zahlen, weil der Hausherr ja nichts für den Sturm kann?

...zur Frage

Berufsunfähigkeitsversicherung schon als Schülerin (13 und 15 Jahre) abschießen? Macht das Sinn?

Hatte ein Gespräch mit einem ehemaligen AWD Mitarbeiter, der jetzt als Makler tätig ist. Der hat mir gesagt, daß man für meine Töchter 13 und 15 Jahre jetzt schon an eine BU nachdenken sollte um sich den Gesundheitsstatus von heute zu sichern. Ich finde damit hat er nicht unrecht, aber lohnt sich das? Ich finde bis zum Beruf sind es noch ein paar Jahre hin. Damals habe ich in dem Alter auch noch nichts abgeschlossen, sondern erst als ich mit der Ausbildung fertig war. Was meint Ihr dazu?

...zur Frage

Wofür braucht man eine Krankenhaustagegeldversicherung?

Mir wurde eine Krankenhaustagegeldversicherung angeboten. Nach Durchsicht der Unterlagen finde ich das aber alles ziemlich unnötig. Braucht man eine solche Versicherung?

...zur Frage

Versicherungen steuerlich geltend machen?

Kann man Versicherungsbeiträge für private Haftpflicht-, Gebäudeversicherung (selbst bewohntes Haus) und für eigenes privat genutztes Auto (Haftpflicht, Teilkasko, Vollzeitkasko) steuerlich geltend machen bzw. abschreiben, ganz oder teilweise bzw. bis zu einem bestimmten Höchstbetrag?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?