Defekter Schmutzwasserkanal des Nachbarn hat unseren Keller geflutet, wer haftet?

2 Antworten

Nachtrag:

Keiner mit sowas Erfahrung gemacht, oder Versicherungsmensch oder Jurist dabei der Aufklärung betreiben kann? Nach der schwierigen Kommunikation mit der Versicherung den Versicherungen wären wir ggf. auch bereit zu wechseln und/oder uns wie auch immer vertreten und beraten zu lassen. Danke im Voraus.

Grundsätzlich wendet ihr euch zunächst an eure Versicherung. So wie der Schaden geschildert wurde, sehe ich keine Haftung beim Nachbarn (kein Verschulden). Somit wird auch seine Versicherung (Haftpflicht) hier nichts zahlen.

Wasserschaden im Keller einer Eigentumswohnung

Guten Tag, meine alten Eltern leben in einer selbst genutzten Eigentumswohnung. Zu dieser Wohnung gehören zwei Kellerräume. Beim Einzug vor über 50 Jahren ist extra für meine Mutter eine zusätzliche Wasserleitung von Kellerraum A zu Kellerraum B installiert worden, um die Waschmaschine dort zu betreiben. Diese Leitung ist nun in Kellerraum A geplatzt und hat den gesamten Keller überflutet. Nicht nur die eigenen Räume standen unter Wasser, auch die Räume der Nachbarin.

Eigener Schaden ist meinen Eltern nicht viel entstanden, da die eigenen Keller sehr aufgeräumt waren, jedoch der Kellerraum der Nachbarin war bis oben hin voll. Eine Hausratsversicherung haben meine Eltern, jedoch keine eigene Gebäudeversicherung.

Welche Versicherung greift jetzt? Die Gebäudeversicherung der Hausgemeinschaft? Wie sieht es aus, wenn der Keller getrocknet werden muss, um zu verhindern, das die Feuchtigkeit in die Wände eindringt?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?