Defekter Boiler - wer übernimmt Kosten für ein neues Gerät?

3 Antworten

Wer hat denn den Boiler angebracht? Auch wenn es selten vorkommt: Manchmal haben die Mieter selber erst für warmes Wasser gesorgt. Dann müssen sie auch Ersatzbeschaffungen vornehmen. In allen übrigen Fällen aber -und das dürfte die Regel sein- sind solche Anlagen Bestandteil der Mietsache und daher vom Vermieter zu ersetzen.

Wenn der Boiler schon vor dir in der Wohnung war, dann ist es Sache der Vermieters, dafür zu sorgen, dass der Boiler und die Warmwasserversorgung gewährleistet sind. Also trägt er die Kosten.

Ich glaube es gibt aber eine Einschränkung, bei der du auch zur Kasse gebeten werden könntest: Wurde im Mietvetrag vereinbart, wer sich um die Wartung kümmern muss? Falls der Boiler aufgrund mangelnder Wartung kaputt ging und du diese Wartung irgendwie "verhindert" hast, kann ich mir vorstellen, dass du zumindest einen Teil der Kosten übernehmen musst.

Kurz gesagt: Wenn du dir keiner Schuld bewusst bist, ist es Sache des Vermieters.

Der Boiler war sicherlich schon im Bad. Gehört also zur Mietsache und ist deshalb vom Vermieter zu erneuern.

Haftpflichtversicherung zahlt nur zeitwert, wer zahlt den rest ?

Hallo, Hab leider einen komplizierten Fall, vielleicht könnt ihr mir helfen. Vor etwa einem Jahr hat unser Nachbar ( Angestellter Klemptner) mit Genehmigung unseres Vermieters, aber gegen unseren Willen privat eine Wasserleitung durch unseren Keller verlegt. Das Rohr war leider defekt und unser Keller stand unter Wasser, leider sind einige teure Bücher, ein Bild was vor ca. 20 jahren 10.000€ gekostet hat und ein paar Stiche beschädigt worden. Der Wert der Bücher wurde ersetzt, aber für die Stiche und das Bild kriegen wir nur 800€ von der Haftpflichtversicherung . Zeitwert angeblich. Wer zahlt mir jetzt den Rest ? Haben leider keine Hausratversicherung. Danke für die Hilfe

...zur Frage

Eröffnungskosten für einTreuhandkonto (Mietkaution) auf Name des Vermieters zahlt wer?

Hallo, ich würde mich freuen, wenn mir jemand diese Frage beantworten könnte oder evtl auch einen Link auf eine Seite hat, wo ich eine genaue Antwort finde. Es geht darum:

Wenn ein Vermieter ein Treuhandkonto eröffnet für die Mietkaution..auf seinen Namen..wer muss dann hierfür die Kosten übernehmen? Er kann dieses Konto hinterher ja auch weiter für jeden weiteren Mieter verwenden. Dies ist doch nicht unsere Pflicht, diese Kosten zu übernehmen oder?

Lieben Dank

...zur Frage

Wenn man als Mieter auf eigene Kosten die Wohnung saniert, droht dann zwangsläufig Mieterhöhung?

Meine Cousine möchte gerne die Wohnung, in der sie schon seit 20 Jahren zur Miete wohnt, sanieren. Sprich neue Böden, neues Bad, Heizung,Jalousinen. Der Vermieter zeigt sich knausrig u. will nix zuzahlen. Wäre es denkbar, daß er nach Abschluß der Arbeiten die Miete erhöhen darf? Muß man das vertraglich ausschließen, um als Mieter sicher zu sein?

...zur Frage

Gemietete Küche

Hallo , Wenn im Mietvertrag eine Einbau Küche ls Eigentum des Vermieters aufgeführt ist " im mietpreis ist die Nutzung der Küche enthalten" steht auch noch da, wer zählt Reparaturen an Geräten der Küche ? Unsere Spülmaschine6 Jahre alt, schon 4-5 Jahre vor unsren Einzug von andren genutzt, ist Defekt, der Vermieter sagte uns, wir sollen einen Techniker kommen lassen. Nun war er hier (ich hab 60 Euro bezahlt) und hat einen kostenvoranschlag von 319 Euro da gelassen. Unser Vermieter sagt, das wäre unser Problem, er würde die Küche nur zur Nutzung zur Verfügung stellen. Und nun ? Kann mir jemand Helfen?

...zur Frage

Vater zahlt kein Unterhalt mehr...

Mein Kind ist seit Oktober 2010 in der Klinik. Nun will der Vater für das Kind kein Unterhalt zahlen, weil er der Meinung ist, es wohnt ja nicht zu hause. Alle laufenden und anfallenden Kosten trage ich wie z.B. weiter Wäsche waschen, Taschengeld usw....Ist es irgendwo gesetzlich geregelt das er nicht mehr zahen brauch??? Wer kann mir in meinem Fall helfen???

...zur Frage

Galaxy S4 - Garantieanspruch, Handy einschicken?

Hallo ihr Lieben,

Ich habe vor einem Jahr einen Vertrag mit Yourfone abgeschlossen und das Galaxy S4 bekommen. Nun ist die Ladebuchse defekt, Akku leer und ich kann das Handy nicht mehr einschalten.

Soeben habe ich mit Samsung telefoniert - die nächste Vertragswerkstatt ist 200 km entfernt, somit fällt das flach und sie wollen, dass ich das Gerät einschicke. Nun bin ich aber dringend auf das Handy angewiesen, da ich selbständig bin. Demzufolge kommt das für mich auch nicht in Frage. Ist es wirklich so, dass ich es einschicken müsste (oder auf den Kosten einer freien Werkstatt sitzen bleibe), oder verschweigt mir Samsung diese Möglichkeit? Sollte der Hersteller während der Garantie nicht dafür garantieren, dass das Gerät schnellstmöglich funktionstüchtig ist - und entweder die Reparaturkosten übernehmen oder mir ein Leihgerät zur Verfügung stellen?

Für mich passt das gerade nicht so richtig, dass ich quasi Zeit/Geld einbüße, obwohl Garantiefall?

Kann mir da bitte jemand was dazu sagen? :-)

Herzlichsten Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?