Dauert es zwei Monate eine Nachhilfe zu kündigen?

3 Antworten

Es gibt überall vertragliche Kündigungsfristen.

Dies kann durchaus normal sein. Ich kann mein Kind auch nicht aus der Musikschule einfach abmelden. Ich muss die Frist einhalten. Der Lehrer ist gebucht und dies muss über einen verlässlichen Zeitraum sein.

Wenn die Nachhilfe nichts gebracht hat, dann kann ich Dir nur empfehlen, dass Du freundlich mit der Nachhilfeagentur oder Nachhilfelehrerin sprichst und die Probleme erläuterst. Frage an, ob Sie Dich aus Kulanz frühzeitig - also ohne Kündigungsfrist - aus dem Vertrag entlassen. Hier kannst Du sicherlich nur etwas über Kulanz erreichen - rechtlich musst du sicherlich die vereinbarten Kündigungsfristen einhalten. Zwei Monate erscheinen mir sogar sehr wenig. Ich kann z.B. nur auf Schuljahresende den Musikschulunterricht kündigen. Mein Sohn kann zwar fern bleiben, aber ich bezahle dann das komplette Jahr. Zum Schuljahresende könnte ich kündigen.

Hallo,

Danke für die Antwort.

Rufe am besten am Montag an und hoffe ich kläre das.

0
@Antonym

Ich wünsche Dir dabei Glück und drücke Dir die Daumen !

0
@Bibber

Dankeschön, ich hoffe ich habe Erfolg

0

Ich würde da nicht auf Kulanz hoffen. Nachhilfeinstitute haben alltäglich mit Kündigungen zu tun und natürlich will jeder ohne Kündigungsfrist den Vertrag beenden.

Wichtig ist jedenfalls, dass Du auch schriftlich und nachweisbar kündigst. Z.B. per Einwurfeinschreiben.

Bei mir ist heute übrigens nicht der 1.3. Wie lange ist denn die Kündigungsfrist laut Vertrag?

Kann es sein, dass du einen Vertrag über ein halbes Jahr abgeschlossen hast? Die Kündigungsfrist steht doch im Vertrag, den du unterschrieben hast. Und jetzt eine Frage: dein Kind war lediglich ein paar mal dort und du sagst, die Nachhilfe hat nichts gebracht. Denkst du nicht auch, dass das Aufholen von Lücken etwas länger dauert? Wenn du aus dem Vertrag sowieso nicht rauskommst, dann kann dein Kind ebenso gut weiter hingehen. Das schadet ganz bestimmt nicht.

Was möchtest Du wissen?