Dauerhaftes Wohnrecht?

3 Antworten

Du hast ein Haus mit dem du nichts anfangen kannst, solange der Ehemann drin lebt. Kommt drauf an wie lange der noch lebt.

Finanziell gesehen 5.000,- bis 10.000,- Euro für den Russen, der das Problem auf humane Art löst.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Ich vermisse den Zusammenhang mit den Finanzen.

Was finanziell auf uns zukommt,wenn der Stiefvater aufs Wohnrecht verzichtet?

0
@Annegretpies

Da stellt sich die Frage, ob er kostenlos darauf verzichtet oder es sich abgelten läßt. Ansonsten wird er dann der alleinige Besitzer mit all den finanziellen Kosten und Risiken von Hauseigentümern.

1

Unterhaltspflicht der Kinder gegenüber den Eltern

Im vorliegenden Fall ist die Mutter seit drei Jahren in einem Pflegeheim untergebracht. Bis dahin wohnte sie selbstständig in einer Mietwohnung. Die Kosten der Unterbringung und der Pflege übersteigen die Leistungen der Pflegeversicherung und die Renteneinkünfte der Mutter. Das lastenfreie Elternhaus (Zweifamilienhaus) wurde bereits vor über 15 Jahren den beiden Töchtern zu gleichen Teilen im Wege des vorgezogenen Erbes überschrieben, dabei jedoch ein lebenslanges Wohnrecht ins Grundbuch eingetragen. Vor 4 Jahren wurde der Eigentumsanteil der einen Schwester ausbezahlt, die ihrerseits ein Eigenheim gebaut hat. Die andere Schwester bewohnt mit ihrem minderjährigen Sohn und ihrem Ehemann das Haus allein. Die zweite Wohnung des Zweifamilienhauses steht seit inzwischen vier Jahren leer. Das Barvermögen der Mutter wird nicht mehr lange für die Kosten der Heimunterbringung ausreichen, so dass eine Unterhaltsverpflichtung seitens der Kinder absehbar ist. Die Frage ist nun, inwieweit das Wohnrecht der Mutter als eigener Vermögensvorteil (ist vielleicht der falsche Ausdruck?) für die Deckung der Kosten der Heimunterbringung herangezogen werden kann und ob ggf. die Tochter als Eigentümerin des Hauses verpflichtet gewesen wäre, die Wohnung des Hauses, die mit dem Wohnrecht belastet ist, zu vermieten, um die Einnahmen aus Miete für die Kosten der Heimunterbringung zu verwenden.

...zur Frage

Kann in Grundbuch zuerst gesicherte Mutter nach Hypothek zurücktreten?

Eine Mutter ist in Sorge, dass ihr Sohn ihr an ihn übergebenes Haus verliert und dazu sie ihr Wohnrecht. Denn er will es jetzt erneut mit einer Hypothek belasten. Er bekommt das Geld aber nur von der Bank, wenn sie in ihrem erstrangigen Wohnrecht und Leibgeding an die 2. Stelle tritt. Soll sie das tun und geht das überhaupt?

...zur Frage

Auto anmelden mit 17 Jahren?

Hallo,

meine Frage ist, kann eine Mutter für Ihren Sohn, der 17 Jahre ist ein Auto anmelden. Zudem ist die Mutter noch verheiratet aber getrennt leben von Ihren Mann. Benötigt man da auch eine Einverständniserklärung von den Ehemann?

Danke für jede Antwott

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?