Dauern SEPA-Überweisungen wirklich nur immer einen Bankarbeitstag?

2 Antworten

Normale SEPA-Überweisungen zu einer anderen Bank werden am nächsten Arbeitstag gutgeschrieben, Buchungen innerhalber der gleichen Bank sogar am gleichen Tag. Um welche Uhrzeit das stattfindet, dass hat mit den Buchungsmodalitäten der jeweiligen Bank zu tun. wann die Buchungsläufe stattfinden. Die Antwort bezüglich des kurzen Arbeitstages am Mittwoch ist so auch nicht richtig. Die Buchungen haben nichts mit den Öffnungen der Zweigstellen oder der Bank zu tun. Eine Bank bucht auch, wenn die Zweigstelle nicht geöffnet hat.

d.h. das Geld sollte gestern bereits auf mein Konto sein? Ich sehe aber bis jetzt immer noch nichts...

0
@jessieeugene

Das ist schon merkwürdig; ich würde den Käufer noch mal kontaktieren und nachfragen. Es kann schon mal zu Verzögerungen kommen, wenn noch Einzelheiten geprüft warden müssen, oder er hat versehentlich falsche Empfängerdaten eingegeben. Hast Du die Überweisungdaten gesehe, die er eingegeben hat?

1
@speedy1505

Ja, ich habe sogar ein Foto von dem Quittungsbeleg aufgenommen. Kann das sein, dass er mangels Deckung auf dem Konto und trotzdem das Geld überwiesen hat? Werden Aufträge auf den Geldautomat bei nicht ausreichender Deckung abgelehnt?

0
@jessieeugene

Sollten eigentlich; ich würde den Käufer noch mal kontaktieren oder bei Deiner Bank nachfragen, ob die das Geld schon sehen können

0
@speedy1505

Tja, habe gerade meine Bank angerufen und die meinten, dass die Überweisung von der Sparkasse wohl 2 Banktage dauern kann... Schwebe sehen die Bankberater nicht. Dann warte ich noch einen Tag ab...

0

Ja leider kann es auch bis zu 48 Stunden dauern und noch schlechter ist es, wenn ein Feiertag dazwischen liegt.

Gebühren trotz SEPA-Überweisung

Hallo zusammen.

Ich habe eine SEPA-Überweisung durchgeführt. Hier die Eckdaten dazu: Senderkonto: DKB-Konto in EUR (Deutschland) Empfängerkonto: Konto geführt in EUR bei Schweizer Kreditinstitut (Schweiz) SEPA-Daten: Überweisungsbetrag: EUR 1000,00 (abgehend), EUR 987,50 (ankommend), Währung EUR, Engeltregelung: SHARE, Zahlungsart: SWIFT-Normal

Wie man sehen kann, sind EUR 12,50 weniger auf dem Empfängerkonto eingegangen als vom Senderkonto losgegangen sind. Dies sieht nach Abzug einer Art Gebühr aus. Allerdings habe ich weder von der sendenden Bank noch von der empfangenden Bank irgendeinen Beleg, auf dem eine Gebühr vermerkt ist. Zudem weist auch das Preis-und Leistungsverzeichnis der DKB keine Gebühr für eine SEPA-Überweisung in EUR von Deutschland in die Schweiz aus. Dort sthet explizit, dass solche Überweisungen Gebührenfrei sind. Das DKB-Onlinebanking hat vor dem Absenden der Überweisung zudem angezeigt: "Ihr Auftrag erfüllt die Voraussetzungen für eine SEPA Überweisung und wird als diese ausgeführt."

Nach langen schriftlichem und telefonischem Kontakt sowohl mit Sender- als auch mit Empfängerbank habe ich nun von beiden Instituten schriftlich, dass vom Überweisungsbetrag keine Gebühren abgezogen wurden (auch nicht durch Korrespondenzbanken).

Was kann ich nun als Kunde noch tun? Wie finde ich heraus, wo die EUR 12,50 geblieben sind. Irgendeine bei der Überweisung beteiligte Partei muss sich das Geld ja "in die Tasche gesteckt haben", aber keiner will es gewesen sein... Stehe als Kunde absolut hilflos da :-(

Danke und Gruss

...zur Frage

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Folgende Darstellung: Die Kabel BW hatte mir bisher die Rechnung per Postweg zugesandt, die wiederum pünktlich überwiesen wurde. Nun stelle ich fest, dass die Kabel BW für die Nichteilnahme am Lastschriftverfahren monatlich zusätzlich 1,60 € in Rechnung stellt. Ich habe mir daraufhin die Allgemeine Geschäftsbedingungen der Kabel BW, Geltungsbereich 5. Entgelte,Rechnung,Änderungen der Entgelte und Zahlungsbedingungen durchgelesen. Unter Position 5.4(1) steht dazu Folgendes: .....Die Rechnungsbeträge werden grundsätzlich, soweit nichts anderes vereinbart ist, nicht vor dem fünften Werktag nach Zugang der Mitteilung im Lastschriftverfahren vom Konto des Kunden eingezogen. Der Kunde wird dem Kabelnetzbetreiber hierzu ein SEPA-Lastschriftmandat erteilen und..... Bei Nichterteilung oder Widerruf des SEPA-Lastschriftmandats kann der Kabelnetzbetreiber bis zur Erteilung eines ordnungsgemäßen SEPA-Lastschriftmandats ein Bearbeitungsentgelt für die erhöhte administrative Abwicklung pro Rechnung gemäß Preisliste erheben.

Nun steht jedoch unter 5.4(3) auch das Folgende: Liegt kein SEPA-Lastschriftmandat vor, muss der Rechnungsbetrag innerhalb von zehn Tagen nach Zugang der Rechnung dem Kabelnetzbetreiber dem Konto gutgeschrieben sein.

DIES IST IMMER DER FALL GEWESEN !

Nun habe ich die Kabel BW diesbezüglich angeschrieben. Die Antwort ist, dass er mich auf die Allgemeine Geschäftsbedingungen aufmerksam macht, indem pro Rechnung eine Selbstzahlergebühr gemäß der aktuellen Preisliste erhoben wird....

Also, nach der Rechtssprechung kann man einen Kunden nicht benachteiligen, wenn das SEPA Lastschriftverfahren nicht erteilt ist. Entweder das eine oder das andere....aber hier hat doch der Verbraucher das Recht auf Rechnungsstellung mit Überweisung innerhalb der genannten Frist lt. AGB.

Wie sehen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ?

Vielen Dank für die Informationen !

MfG Forum Mitglied "Unbekannter"

...zur Frage

Ich, M. 21 Zuhause raus geschmissen nach Körperverletzung. Was nun?

Ich M. 21 Jahre alt. Keine abgeschlossene Berufsausbildung. Eltern geschieden. Zuletzt (bis gestern abend) Wohnte ich mit meiner Freundin (18.) zusammen bei meiner Mutter ( Zweifamilienhaus Eigentum von meiner Mutter und meinem Stiefvater ) in einer seperaten Wohnung wofür wir Monatlich 200€ an meine Mutter abgeben. Meine Freundin und Ich arbeiteten, (auch bis gestern abend) in der Gebäudereinigungsfirma die meiner Mutter gehört. Meine Freundin OFFIZIELL auf 100€ Netto "Praktika Vergütung" und Ich auf Teilzeit mit Offiziell 800€ Netto. Nachdem sowohl meiner Mutter als auch mein Stiefvater gestern abend angetrunken waren, gab es wie fast jeden abend wieder Diskussionen die eigentlich total unnötig sind. Doch dies mal ging es soweit das mir meine Mutter und ihr Mann hinterher liefen. Mein Stiefvater kam mir dann sehr zügig immer näher und hob seine Hand. Aus Reflex griff ich nach einem Baseball Schläger der zufällig hinter mir auf der Küchenzeile lag. Doch schon bevor ich mich wieder in die Richtung meines Stiefvaters drehte, merkte ich wie er mich in den Schwitzkasten nahm, auf den Boden schleuderte (ich in bauchlage) und mir dann ziemlich stark die luft abschnürte! Nach ca. 1 Minute griff er dann mit beiden Händen rechts und links nach dem Baseball Schläger der unter meiner Brust lag, zog diesen an meinen Kehlkopf und nahm mir dann die luft komplett indem er mit seinen Händen den Baseball Schläger hoch zog und zeitgleich mit seinem rechten Knie gegen meinen Nacken drückte. Zwischenzeitlich rannte meine Freundin raus und alamierte sofort die Polizei. Als mir ziemlich schwarz vor Augen wurde und meine Panik immer weiter stieg , bekam ich richtig angst um mein Leben und schaffte es mich mit den Armen auf den Boden abzustützen und Ihn mit einem schnellen/starken aufrichten von mir los zu bekommen. Sofort drohte ich meinem Stiefvater sowie meiner Mutter ( die übrigens die ganze Zeit daneben stand und mich nur anschrie anstatt mir zu helfen! ) dass ich sie anzeigen werde. Kurz darauf kamen die Polizisten, befragten meine Freundin und mich und machten zum Schluss noch Fotos von meinem stark gerötetem Hals. Eine Anzeige wurde geschrieben. Da die "Laune" der beiden immer sehr gereitzt ist wenn sie was getrunken haben (leider mittlerweile jeden abend!) und sich das ganze von Tag zu Tag verschlimmert, denke ich das ein zusammen leben, gerade nach gestern abend mit der schweren Körperverletzung, nicht mehr möglich ist. Dies wurde mir auch von zwei der Beamten nahe gelegt. Außerdem will meine Mutter weder meine Freundin noch mich weiter hier Wohnen lassen. Sie sprach uns sogar Hausverbot aus!!!

Das Problem ist nun folgendes:

  1. Wir haben beide kein Dach überm Kopf. (Jetzt für 2 Nächte
  2. Verdienen wir kein Geld mehr da sie von uns nichts hören oder sehen will.
  3. Kontakt zu den Eltern meiner Freundin besteht keiner
  4. Kontakt zu meinem Leibliche Vater besteht aber können hier nicht bleiben. Wir sind dankbar für jeden Ratschlag!!
...zur Frage

Wie lange dauert eine Überweisung auf ein anderes Konto bei Bank?

Ein Bekannter von mir schuldet mir seit längerem 100 Euro. Jetzt behauptet er, er hätte das Geld am Montag den 19.01.09 angewiesen. Das Geld ist aber auf meinem Konto noch nicht gutgeschrieben. Kann das sein? Ich habe eher das Gefühl, dass mich mein Bekannter belügt !

...zur Frage

SEPA Überweisung Holland

Hallo,

ich habe am 12.12.11 ein SEPA Überweisung nach Holland getätigt. Betrag kanpp 60€. So nun hab ich gestern 21.12.11 beim Verkäufer nachgehagt ob das Geld nicht schon da wäre, den der Artikel ist für Weihnachten. Nun e rmeinte nein es sei noch nicht angekommen. Er schickt den Artikel zwar nun los aber wie lange geht das den. Von meinem Konto ist es abgebucht hab auch schon zwei mal nachgesehn und ihn nochmals nach den Kontodaten gefragt. Aber es stimmt alles.

Liegt das nun vill am Weihnachtsstreß und er bekommt es vill. nächste Woche?.

Will ja net mit Schulden ins neue Jahr Starten.

Danke allen schon mal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?