Darlehnsvertrag unterschreiben vor dem Notar Termin?

3 Antworten

Nein, hast du nicht. In dem Fall wird Vorfälligkeitsentschädigung fällig falls du auf die Schnelle kein Anderes Objekt findest dass die Bank akzeptiert.

Daher solltet ihr so Unterschreiben dass der Notartermin noch innerhalb der Widerrufsfrist liegt. Einfach noch ein paar Tage warten bzw falls ihr von der Bank eine Frist bekommen habt darum bitten diese zu verlängern.

Das hängt vom Darlehnsvertrag ab. Da sollte eine Klausel drin stehen, dass der Darlehnsvertrag nur dann wirksam wird, wenn das geplante Objekt zu den geplanten Bedingungen erworben werden kann (Rücktrittsmöglichkeit, etc. ). Wenn das im Vertrag geregelt ist, dann könnt Ihr den Darlehnsvertrag unterschreiben. Die Widerrufsfrist ist dann egal. Denn wenn der Kauf platzt, dann könntet ihr vom Darlehnsvertrag problemlos zurück treten. Ihr solltet das mit dem Banker / Finanzierungsberater besprechen, der kann Dir sagen, wo die Klausel steht.

Falls der Vertrag keine solche Klausel enthalten sollte, könnt ihr den Darlehnsvertrag nicht unterschreiben! Normalerweise müsste das aber drin stehen.

Yasemin

Sobald die notarielle Beurkundung des Grundstückstückkaufvertrags mit Auflassung und die Grundschuldbestellung von beiden Vertragspartnern (Käufer und Verkäufer) vollzogen ist, erklärt ihr als Darlehensnehmer die Annahme des Darlehensangebots.

Eine Verlängerung der Annahmefrist von wenigen Tagen dürfte wohl nichts im Wege stehen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?