Darlehenszinsen Gewerbesteuer § 4 Abs. 5b EStG

1 Antwort

Da kann man aus meiner Sicht keine generelle antwort geben.

Wenn der Unternehmer zur Bank geht udn sagt (und es auch so abwickelt), ich brauche 10.000.- Kredit , weil ich 10.000,- Euro steuern zahlen muss, dann kein Abzug.

Wenn er zur Bank geht udn einen Kredit über 11.000,- Euro aufnimmt um das Kapital seines Unternehmens zu stärken und dnach von einem Geschäftskonto mit einem Guthaben von 11.000,- Euro eine Entnahme von 10.000,- tätigt, die das Vermögen des Unternehmens nicht ins Minus gehen läßt, dann wären die Zinsen abzugsfähig.

von der Entnahme kann er dann ja die Steuern zahlen.

Alternative:

Zweikontenmodell

Aber auch da dürfen keine Überentnahmen entstehen.

Sehe ich ebenso.

0

Was möchtest Du wissen?