Darlehen von Versicherungen - Beleihung eigener angesparter Lebensversicherung möglich?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Policendarlehen funktioniert folgendermaßen. Man fragt seine Versicherung um ein Policendarlehen. Die Versicherung will hierfür die Police als Sicherheit. D.h. man hat ein Darlehen und die Police. Sollte das Darlehen in Not geraten, kann die Versicherung die Police hierfür verwerten.

Der Versicherungsschutz bleibt voll erhalten, da die Police ja auch weiterhin in allem Umfang bestehen bleibt. Sie ist lediglich als Sicherheit für das Policendarlehen abgetreten.

In der Regel sind Policendarlehen etwas günstiger, da die Versicherung mit der Police eine wunderbare Sicherheit hat.

Das Policendarlehen sürfte teurer kommen als ein Baudarlehen. Die für Policendarlehen verlangten Zissätze liegen nämlich derzeit zwischen 5 und 6%. Sinn macht die Sache daher nicht.

Hallo, kann sein, ist aber bei den derzeitigen Hypothekenzinsen eher unwahrscheinlich.

Da hilft nur fragen und rechnen. Hat denn die LV überhaupt ein so hohes Guthaben, dass es ins Gewicht fällt ?

Viel Glück

Barmer

Sollte man lieber eine Lebensversicherung beleihen oder einen Kredit aufnehmen?

Wenn man einen kleinen Kredit benötigt und beide Möglichkeiten zur Verfügung hat, sollte man dann einen Ratenkredit aufnehmen oder lieber eine Lebensversicherung beleihen. Geht man bei der Beleihung der LV ein besonderes Risiko ein?

...zur Frage

Lebensversicherung mit Darlehen jetzt kündigen - könnte Überschußbeteiligung in 18 Mon. arg steigen?

Habe heute noch eine Frage zu meiner Lebensversicherung bei Allianz nun Ergo. Die ist mit Darlehen verknüpft, ich könnte sie jetzt kündigen, es wär genug Geld drin, um es zu tilgen, doch dann käm keine Überschußbeteiligung mehr raus. Die Versicherung würde noch bis 04/2012 laufen. Bin ganz unschlüssig, was ich tun soll, was meint Ihr, kann in 18 Monaten Laufzeit noch ein großer Überschuß entstehen? Am Telefon meinte der Bearbeiter, es kämen nur der Betrag zusammen, den ich bis Laufzeitende noch einzahle (ich zahl 100 Euro Zinsen und 100 Euro). Aber wenn jetzt bessere Zeiten kommen, bring ich mich vielleicht selber durch die vorzeitige Kündigung um die Früchte dieser LV. Bin für guten Rat dankbar.

...zur Frage

Betrag aus Lebensversicherung reicht nicht aus, um Darlehen zu tilgen!

Meine Tante hat vor vielen Jahren ein Finanzierungsmodell mit Lebensversicherung für die Finanzierung einer Kapitalanlageimmobilie abgeschlossen. In Kürze ist die Lebensversicherung fällig, das Geld reicht allerdings nicht aus, um das Darlehen zu tilgen. Kann man hier Falschberatung geltend machen. Es wurde ihr so verkauft, dass mit der LV das Darlehen zurückbezahlt wird.

...zur Frage

Darlehen mit Kapitallebensversicherung kündigen?

Hallo,

ich habe ein Darlehen für mein Haus aufgenommen und musste laut dem Banker (Bekanntschaft= Fehler) eine Kaptial-Lebensversicherung auf das Darlehen abschliessen (Sicherheit). Das Darlehen hat einen Festzins auf 15 Jahre. Die Lebensversicherung sollte nach Ablauf des Darlehens-Zins zum Beleihen zur Verfügung gestellt werden. Die Summe des Rückkaufwertes ist aber nur ein 1/3 des Darlehens bei Ablauf der 15 Jahr. Eine Dynamik ist auch im Vertrag, die ich aber jetzt sicher einstellen werde. Die KLV läuft seit 5 Jahren, so würde ich einen Rückkauf verkraften.

Im Vertrag steht: Im Zusammenhang mit dem Darlehensvertrag wird eine Kapital bildende Versicherung abgeschlossen. Die Ansprüche im Erlebens- und Todesfall werden an den Darlehensgeber abgetreten.

Jetzt hab ich einpaar Fragen:

  1. Lohnt sich die KLV überhaupts, wen ich sie bei Ablauf des Darlehens nicht nützen kann (Beleihen)?

  2. Kann ich einen Rückkauf durchführen und der Bank eine Risiko-Versicherung vorschlagen (Sicherheit)?

  3. Zu dem Vertragstext: Hat der Darlehensgeber nur Anspruch auf das Geld solange das Darlehen nicht abbezahlt ist?

PS: Hab mich immer blind auf den Bekannten (Banker) verlassen, dass war ein großer Fehler!

Danke im Voraus!

Gruß Michael

...zur Frage

Immokasse seriös? Welche Kosten kommen auf mich zu?

Meine Großeltern haben v. der ImmoKasse einen Flyer zu der ImmoRentenPlus bekommen. Darin steht, dass Sie das Haus mit einem Darlehen beleihen können und sich eine monatliche Zusatzrente auszahlen lassen können. Finde das ganze sehr undurchsichtig, da keinerlei Konditionen oder andere Angaben auf der Homepage zu finden sind. http://www.immokasse.de/ Meine drei Fragen: 1. Ist das ganze seriös, bzw. hat schon jemand v. euch Erfahrungen mit der Gesellschafft gemacht? 2. Falls Ja, mit welchen Kosten/ Zinsen müssen meine Großeltern rechnen? 3. Da die Gesellschaft nur als Vermittler tätig ist, müssten die Konditionen doch höher sein als bei einer normalen Bank, oder?

Vielen Dank für eure Antworten im Voraus.

...zur Frage

Direktversicherung beleihen oder Darlehen aufnehmen ?

Hallo

eine Frage zur Direktversicherung ( BVV bzw Swiss Life) . Beide werden schon jahrelang bedient ( immer AG bezuschusst).

Kann man diese bei Immobilienerwerb beleihen und weiterführen ? Oder ein zusätzliches Darlehen erhalten das mit den normalen Sparleistung getilgt / verrechnet wird ? Ala Wohnriester ?

Die Frage rührt aufgrund der Beleihung und somit verbesserten Kondition

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?