Darf meine Schwester als Miterbin per Nachsendeantrag die Post bekommen und zurückhalten?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 0 Abstimmungen

Maß ich alle Banken und Versicherungen anschreiben 0%
Kann ich dem Nachsendeantrag widersprechen 0%

4 Antworten

  1. Die Nachsendung dürfte sie hier nur nach Absprache an sich veranlassen.

  2. Als die Erbin, die anscheinend das Erbe derzeit in Besitz hat (also Haustürschlüssel, Unterlagen usw., ist sie nach § 2027 BGB zur Auskunft verpflichtet

  3. Vermutlich landet alles bei Deiner Schwester im Moment, aber sie muss Dich informieren. Was hat ihr Freund damit zu tun. Er ist kein Erbe und in der Sache nützlich wie ein Kropf.

  4. Wenn die Mails über den Freund gehen schreibe die Schwester per Post an. Sonst hilft nur das Gericht/Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

kann meinen beiden Vorrednern (schreibern) nur zustimmen,

keine weiteren Experimente mehr, du bist den Weg zur einvernehmlichen Einigung gegangen, ab jetzt sollte dich dein Anwalt in dieser Sache vertreten ! K.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Ihr Euch nicht gütlich einigen könnt bleibt Dir Wahrscheinlich nur einen Anwalt zu beauftragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Banken müssen das Guthaben an die Erben zu gleichen Teilen auszahlen.

In einem mir bekannten Fall haben die Banken es abgelehnt, anders zu verfahren, wie z. B. bei euch.

Bitte bei der Bank nachhaken.

Du kannst dich ja als Erbberechtigter ausweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?