Darf meine Hausbank ein Zahlungseingang von einer anderen Bank verweigern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zumindest bei Zahlungseingängen auf ein Girokonto, kann ein Geldinstitut auf Null ausgleichen. Das ist in den Bedingungen für einen Dispositionskredit in den AGBs enthalten.

Ansonsten gilt wirklich: wir haben Vertragsfreiheit, das bedeutet dass du bei deiner Hausbank auch kündigen darfst. Umgekehrt  ist es nicht ganz so einfach, da hat sich vor wenigen Wochen gerade die Rechtslage geändert.

Aber du solltest wirklich in Erwägung ziehen, Hilfe bei einer neutralen Schuldnerberatung zu suchen. Schufa und da noch ein Kredit, Dispo im Minus - das sind keine guten Voraussetzungen um aus dem Schuldenkarussell heraus zu kommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleArrow
24.09.2016, 15:40

Kiwi1986 schrieb "Meine Schufa und alles ist gut, ... Ich bin ansonsten immer gut im Plus."

Ist ein Dispo nicht immer im Minus?

Was hat sich an der Rechtslage geändert? Hast Du zufällig einen Link dazu? Ich war verreist.

0

Warum sollte sie sich "einmischen"? Deine Hausbank darf aber das Konto kündigen. Du übrigens auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?