Darf mein Vermieter mich mit Räumungsklage rausschmeißen, obwohl ich die Miete immer zum 1. bis 2. des Monats pünktlich zahle?

3 Antworten

Alter des Vermieters kann nur relevant sein, wenn er zum Beispiel selbst eine Wohnung in einer höheren Etage bewohnt und nicht mehr Treppen steigen kann.

Dann dürfte er m.E. Anspruch auf eine Wohnung im Parterre haben.

Sonst ist nach 17 Jahren Mietzeit ein Mietvertrag praktisch unkündbar, wenn die Miete gezahlt wird und der Mieter sich nicht unmöglich verhält.

53

Eigenbedarf wegen hohen Alters - eine gute Idee! Aber bei der dünnen Fragestellung musste man wirklich Hellseher sein.

Wenn der Vermieter nach unten zieht, wird oben die Wohnung frei - für GoldenHerz. Also hätte man den ganzen Kündigungsstress vermeiden können, es sei denn, GoldenHerz ist auch schon so betagt, dass das Treppensteigen nicht mehr geht. Und dann wird es richtig schwierig, wenn kein Geld für einen Umzug da ist.

0
68
@LittleArrow

Kündigung wegen Alters, da wäre das von mir beschriebene Szenario das Einzige, was ich mir vorstellen könnte.

Na klar würde die andere Wohnung frei und man bräuchte nur im Hauszu tauschen. Würde mich übrigens echt interessieren, wie es wäre, wenn das vor Gericht ginge und ein Hausbesitzer eine Kündigung wegen Eigenbedarfs aus dem Grund (kann keine Treppen mehr steigen) machen würde, bei gleichzeitigem Angebot einer gleichwertigen Wohnung im gleichen Haus, ob da ein Gericht dem Mieter da noch beispringen würde.

0
40
@wfwbinder

In diesem Fall wegen Eigenbedarf zu kündigen bringt ein cleverer Anwalt sicher schnell zu Fall, denn es gibt heute ausreichend gute Lösungen auch Wohnungen im Obergeschoß mit einem Treppenlift oder einem Aufzug leicht zu erreichen.

0
68
@Snooopy155

Glaube ich nicht. Ein Aufzug für 5 Etagen kann locker 100.000,- kosten und Treppenlift klappt glaube ich immer nur für eine Etage.

0

Es gibt außer dem Zahlungsverzug noch andere Kündigungsgründe: Eigenbedarf, Unzumutbarkeit der Fortsetzung des Mietverhältnisses wegen Mieterverhaltens etc pp.

Das Alter des Mieters ist jedenfalls kein Kündigungsgrund. Ob andere Kündigungsgründe vorliegen wissen wir nicht.

Wenn die Räumungsklage bereits läuft, dann brauchst Du einen Rechtsbeistand.

Wegen Alter wurde mir nach 17Jh gekündigt.?

Alter ist kein Kündigungsgrund, egal ob Alter des Vermieters oder Mieters.

Was steht genau in der schriftlichen (?) Kündigung? Aber auch ansonsten hast Du den genauen Sachverhalt sehr spärlich dargestellt. Das Mietrecht ist schon wesentlich komplexer, um Dir eine wirklich nützliche Antwort zu geben.

58

Wenn dem Fragesteller nach dem 17.Jahrhundert gekündigt wurde, müssen wir das anwendbare Recht erkunden. Das BGB gilt nämlich erst seit dem 01.01.1900.

2
2

Nein die läuft noch nicht.RA hat noch Urlaub bis Samstag. Wegen Alter des Vermieter  Ehepaares wurde mir gekündigt.der benimmt sich wie ein???!!!

0
58
@GoldenHerz

Jetzt sind wir ein Stück schlauer! Das klingt nach Eigenbedarf, auch wenn Du das offenbar anders siehst.

2
2
@Privatier59

Ich brauche mir keine Gedanken machen,denn so schnell kann mein Vermieter mich nicht so einfach auf die Strasse setzen:                     Weil er seinerseits den vorgelegten Termin einhalten muss.

31.01.2018---ich aber bis zum 30.04.2018 Zeit habe Auszuziehen.

Fraglich ist nur:

Mit Grundsicherung und 65 Jh nur 50qm bis 275 €.                     Frage mich wo ich dann schlafen soll???

Meine Rente lässt mir keinen Luxus zu,nicht einmal neue Kleidung.

0

Darf Vermieter nicht gezahlte Miete von der Kaution abziehen lassen?

Hallo, ich habe eine spezielle Frage zur Mietkaution.

Und zwar wohne ich in einer Wg mit einem Mitbewohner. Dummerweise ist es so, dass Ich für die gesamte Wohnung bürge. Die Wohnung ist bereits gekündigt und die Frist endet in 2 Monaten. Nun ist es dazu gekommen, dass mein Mitbewohner seit einem Monat im Gefängnis sitzt und der Vermieter natürlich verlangt, dass ich die Miete für ihn zahle.

Ich habe den Vermieter gefragt ob ich das Geld für die Miete von der Kaution meines Mitbewohners wiederbekommen kann, falls diese nicht für Schäden in der Wohnung eingesetzt wird. Er sagte allerdings dass das Geld dann meinem Mitbewohner zustehen würde. Stimmt das oder habe ich da irgendeine Chance das Geld wieder zu bekommen?

...zur Frage

Hartz 4 Sozialschmarotzer und Mietnomaden

Gibts doch nicht!

Seid drei Monaten (seit Mai 2011) bekomme ich als Vermieter einer Wohneinheit keine Miete von einer Hartz IV-Empfängerin.

Die zuständige Stelle die Agentur für Arbeit in Göppingen zahlt ihr trotzdem die Juli 2011 Miete aus, obwohl ich am 6. Juni 2011 die Anklageschrift (fristlose Kündigung und Räumungsklage) im sogenannten Kundenraktionsmanagement vorgelegt hatte. Daraufhin geht die Sachbearbeiterin doch tatsächlich in den Urlaub, welches ja auch legitim ist, jedoch legt sie die Akte beiseite und unternimmt garnichts. Nach ihrem Urlaub der nach dem 20. Juli 2011 endete, hatte sie keine Möglichkeit mehr die Leistungen für Unterkunft und Heizung zurück zu ziehen. Da Daten für eine Sperrung von Leistungen nach Angaben der Agentur nur bis zum 20ten jeden Monats vollzogen werden können. Welch eine Ironie.

Wie geht das? Eine staatliche Stelle die dem öffentlichem Recht untersteht, arbeitet so schlampig. Dieser Betrug den diese Hartz IV-Empfängerin durchzieht. Seit drei Monaten keine Miete zu bezahlen. Und die Agentur in Göppingen gibt mir als Antwort "da können wir leider nichts machen". Diese Agentur gibt den Hartz IV-Empfängern einen Freibrief zur Schmarotzerei und Mietnomadentum. Gelder werden weiterhin ausbezahlt obwohl sie offensichtlich Zweckentfremdet werden. Man tut nichts. Man plädiert papagaienhaft auf den Datenschutz. Lächerlich!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?