Darf mein Konto komplett gepfändet werden?

5 Antworten

Das ist Bul lsh it!
Man kann bis zu einem Monat (glaube ich) nach der Pfändung das Konto in ein P-Konto umwandeln.

Natürlich muss dein dir zustehendes, vom p-Konto-Freibetrag umfasstes Geld auch wieder auf dein konto und für dich verfügbar sein!

(So sollte es sein:) Normalerweise führt das die Bank auch nicht direkt ab, die Blockiert nur den Betrag bis auf Weiteres.
Erst nach 4 Wochen oder so, halt nach einer ganzen Weile, wird das gaeld dann wirklich abgebucht und zum Gläubiger überwiesen.
Wenn natürlich, wie bei dir, du in der Zeit ein P-Konto einrichtest, muss das Geld wieder freigegeben werden und der Gläubiger kreigt nix!
Frage natürlich:
Wann war die Pfändung genau (nicht dass du gestern da warst, wann wurde die Pfändung gemacht, müsstest du auch eigentlich schriftlich gekriegt haben oder noch kriegen)?

Und auch die Frage:
Übersteigt dein Arbeitseinkommen den üblichen Freibetrag?
hast du Kinder oder andere Gründe, die einen erhöhten Freibetrag rechtfertigen?

Hast du eigentlich Schriftlich dass ein p-Konto eingerichtet ist?

Ich würde Alles nehmen (deinen Lohnbeshceid oder irgendwas wo deine Einkommen draufstehen, die p-Konto-Bestätigung, falls du Unterlagen zu der Pfändung selbst hast auch Diese, falls du Unterhalt zahlst oder anderes was für Freibeträge wichtig sein sollte, etc.)
und damit zur Schuldnerberatung gehen!
Nicht nur weil die dir sagen können wie viel Freibetrag dir zusteht und demnach ob dein komplettes Einkommen pfändungsfrei ist oder bis zu welchem Teil.
Die können dir auch teilweise die benötigten Dokumente schreiben, die die Bank rbaucht um einen erhöhten Freibetrag einzurichten!

Geh auf jeden Fall dahin zur Schuldnerberatung, VCaritas, Awo, egal. Wer nix ksotet, ist gut.
Termin wäre natürlich gut, aber die nehmen dich auch sicher so an da Notfall.
Oder falls es wegen der Arbeit schlecht geht,nunbedingt dort anrufen und was ausmachen wann du kommen kannst morgen oder so.

Gerade mit den Freibeträgen hört man immer wieder geschichten wo banken das Dokument vom Schuldnerberatung, von dieser oder jener Behörde nicht anerkennen und du demnahc vielleicht erst zu 2 oder 3 vershciedenen Stellen musst.

geh zum Schuldnerberater, der sagt dir den Weg!

und die zeit drängt, denn wie erwähnt, was nicht bei zeiten geschützt wird, ist irgendwann weg!

Aber wie gesagt, mit den nötigen Schritten kommst du zumindest an einen großteil des Geldes, wenn nciht an Alles! :-)
Und einmal eingerichtet, gibt es so probleme auch in zukunft nicht mehr :-)

Danke, du hast mir sehr geholfen. Gestern ist mein Lohn gekommen und hab daraufhin das P-Konto erstellt. Heute wurde das Geld abgezogen. Ich bin 21, lebe allein znd habe keine Kinder. Es waren gerade mal 1100€, da ich mitten im Monat abgefangen hab zu arbeiten. Ich werde aufjefenfall zum Schuldenberater gehen, da ich sowie so meine Schulden schnellst möglich loszubekommen. :)

0

Das ist teilweise richtig - aber grösstenteils falsch.

Erster Ansprechpartner ist die Bank.

0
@schneehase125

Bei der Bank war ich, die hat mir gesagt Sie kann da nichts machen und hat mir eine Nummer gegeben für die Abteilung die dafür zuständig ist. Ich hab da Angerufen und das Problem genau so geschildert wie hier und Sie meinte auch das Sie da nichts mehr machen kann.

0
@schneehase125

Inwiefern?
Was will er denn bei der bank?
Die haben doch shcon zu verstehen gegeben dass sie unfähig sind und ihrer Pflicht nicht nachkommen wollen?

0
@Maxima34324

Von wann war eigentlich die Pfändung?
Das wöre natürlich auch von Interesse

0
@densch

Ganz einfach - eine Bank besteht nicht nur aus einem "Schalterbeamten" - Abteilungsleiter und Chef sind ihre Ansprechpartner.

0

Pfändungsschutzkonto einrichten. Jetzt sind Sie ja quasi verunfallt - mit Ansage. Vielleicht können Sie sich bei Freunden oder Verwandten etwas Geld für Essen/Trinken/usw. leihen? ... Echt schwierig. Bleiben Sie tapfer!

Sie haben hier leider keine Fakten mitgeteilt. Wann wurde die Kontopfändung zugestellt? Mit welchem Betrag? Wie war da Ihr Guthaben? Wann und in welcher Höhe wurde Ihr Gehalt gutgeschrieben? Wann haben Sie den P-Konto-Umwandlungsantrag gestellt? Haben Sie auch eine Freibetragserhöhung beantragt?

Woher ich das weiß:Beruf – Ich arbeite bei einer Bank in der Rechtsabteilung

Der Gläubiger hat nichts abgezogen.

Die Bank hat überwiesen.

Was möchtest Du wissen?