Darf mein Chef mir einen bereits bezahlten Urlaub streichen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, einfach geht es nicht; es ist zunächst widerrechtlich. Leider schreibst Du nur sehr vage über den Widerrufsgrund ("da ich gebraucht würde"). Dieser Grund ist viel zu schwach, denn er trifft für jeden vorhandenen Mitarbeiter stets zu. Die nicht mehr gebrauchten Mitarbeiter sind ohnehin "nicht mehr da".

Du musst dennoch diese Entscheidung Deines Chefs gerichtlich schnellstens überprüfen lassen und er muss das Gericht von der Gewichtigkeit seiner Gründe überzeugen. Du darfst in dieser Situation auf keinen Fall eigenmächtig in den Urlaub fahren.

Die Kosten für die ausgefallene Reise trägt ohnehin der Chef. Was in vielen Fällen nur ein schwacher Trost ist.

Ja, geht, wenn es dafür betriebliche Gründe gibt, aber teuer, weil er die Stronokosten tragen muss und ggf. den Mehrpreis zu einer anderen Zeit.

Der Arbeitgeber darf dies, wenn es betrieblich erforderlich ist. Er muß aber alle Kosten tragen, die für Storno und Neubuchung anfallen.

Was möchtest Du wissen?